Städtereise nach Tokio

Grelle Neonreklame und stylishe Läden, jahrhundertealte Tempel und Schreine, gepflegte Grünanlagen, in denen sich die Japaner zu meditativen Tee-Zeremonien treffen und Bonsaibäume, Sumo und Geishas: Das und noch viel mehr bietet Tokio, die Hauptstadt Japans und mit über 12 Millionen Einwohnern eine der größten Städte der Welt. In Tokio pulsiert das Leben und auf Urlauber warten viele Stadtteile, die alle ihren eigenen Charme versprühen und zahlreiche Attraktionen bereithalten. Besichtigen Sie bei einem Städtetrip nach Tokio berühmte Sehenswürdigkeiten wie den Sensoji-Tempel, lassen Sie Ihre Sinne in den Einkaufs- und Vergnügungsvierteln berauschen, erleben Sie die Idylle in einem traditionellen japanischen Garten, genießen Sie die vorzüglichen Gaumenfreuden der japanischen Küche und tauchen Sie in ein atemberaubendes Nachtleben ein.

Tokio liegt in einer geschützten Bucht und verfügt über einige schöne Strände wie etwa im Kasai-Kahin-Park. In der Region Tokio gibt es zudem zauberhafte Inseln mit tropisch weißen Sandstränden, die bestes Urlaubsfeeling erwecken. Die japanische Hauptstadt präsentiert sich also überaus vielseitig und hält Urlaubsfreuden für jeden Geschmack bereit. Lernen Sie das faszinierende Tokio mit Travelscout24 kennen und lieben.

Das ist die beste Reisezeit für Ihren Urlaub in Tokio

In Tokio herrscht ein sogenanntes subtropisches Ostseitenklima mit heißen und feuchten Sommern. Der kälteste Monat ist der Januar mit durchschnittlich ca. 5 Grad und der wärmste der August mit etwa 27 Grad im Mittel. Als beste Reisezeit für Tokio gelten Frühling und Herbst.

Eine Reise nach Tokio zur Kirschblüte

Die Hauptsaison für eine Reise nach Tokio liegt im März/April, wenn die Kirschblüte blüht und sich die Landschaften als atemberaubende rosa-weiße Farbenmeere präsentieren. Angenehme Temperaturen von 15 bis 20 Grad laden dann auch zum Sightseeing und zu vergnüglichen Outdoor-Aktivitäten ein. Allerdings ist es im Frühling zur Kirschblüte noch voller in Tokio als ohnehin schon, denn tausende Chinesen verbringen dann traditionell ihre Ferien hier.

Tokio zur Kirschblüte

Die rosa-weißen Kirschblüten locken zahlreiche Japaner auf die Straßen.

Ein Städtetrip nach Tokio im Sommer, Herbst und Winter

Von Juni bis Mitte Juli ist Regenzeit in Tokio mit von Nieselregen geprägten Tagen. Im Anschluss folgt bis etwa Ende August ein heißer Sommer mit Temperaturen, die nicht selten um die 35 Grad liegen. Wer einen Städtetrip nach Tokio mit Badespaß auf einer nahegelegenen Insel verbinden möchte, macht mit einer Reise im Sommer nichts verkehrt. Allen anderen empfiehlt sich als gute Alternative zum Frühling ein Städtetrip nach Tokio im Herbst, der die Landschaft in schillernde Farben taucht und bei moderaten Temperaturen ideale Bedingungen für verschiedene Urlaubsaktivitäten bietet.

Tokio im Herbst

Die Rikkyō-Universität in Tokio.

Diese sind die sehenswertesten Stadtteile von Tokio

Shinjuku – Ein pulsierender Vergnügungsbezirk

Der im Westen Tokios gelegene Bezirk Shinjuku ist geprägt von prächtigen Wolkenkratzern wie dem 204 Meter hohen Mode Gakuen Cacoon Tower, riesigen Einkaufszentren wie dem Takashimaya-Kaufhaus und ausgedehnten Vergnügungsvierteln, deren unzählige Geschäfte, Bars und Restaurants die Umgebung am Abend in schillerndes Neonlicht tauchen. Bummeln Sie durch Kaufhäuser und Elektronik-Megastores, genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten und lassen Sie nach Sonnenuntergang die vielfältigen Sinneseindrücke in Kabukicho, dem größten und ältesten Vergnügungsviertel Japans, auf sich wirken. Einen krassen Kontrast zu der regen Geschäftigkeit hier bietet der Kaiserliche Park Shinjuku, der nicht nur während der Kirschblütenzeit ein landschaftliches Kleinod ist. Gewächshäuser mit exotischen Pflanzen, Teiche, Blumenanlagen und japanische Teehäuser garantieren entspannte Stunden im Grünen. Ebenfalls interessant in Shinjuku ist ein Ausflug in das Samurai-Museum, das viel Wissenswertes über die traditionellen japanischen Krieger bereithält.

Städtereise Tokio

Shinjuku ist ein beliebtes, belebtes und vor allem beleuchtetes Stadtviertel Tokios.

Ueno – Kultur- und Freizeitparadies

Im Norden Tokios liegt das Viertel Ueno, das zahlreiche kulturelle Schätze und schöne Ausflugsziele beherbergt. Kulturliebhaber können hier gleich mehrere Museen von Weltrang wie das Nationalmuseum für westliche Kunst und das Nationalmuseum Tokyo besuchen, bei dem es sich um das älteste und größte Museum Japans handelt. Neben belebten Einkaufsstraßen und vielen Bars und Restaurants findet sich in dem Viertel mit dem Ueno-Zoo ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Im ältesten Tierpark Japans lassen sich zahlreiche Wildtiere bestaunen, darunter auch zwei Riesenpandas. Der Zoo liegt im Ueno-Park, einer ausgedehnten Grünanlage, die zur Entspannung einlädt und in der sich mehrere jahrhundertealte Pagoden und Schreine befinden.

Tokio Städtereise

Ueno – vom Schwarzmarkt zum Touristen Hotspot.

Ginza – Shoppingspaß, Gourmetgenuss und kulturelle Freuden

Das im eleganten Stadtkern Tokios gelegene Geschäfts- und Vergnügungsviertel Ginza zeichnet sich durch alteingesessene Kaufhäuser, Edel-Boutiquen und Elektronikmärkte sowie Gourmet-Tempel und kleine Bistros aus. Vor allem am Wochenende, wenn die Hauptstraße des Viertels für Autos gesperrt ist, kommen Einheimische und Touristen zum Einkaufen und Schlemmen hierher. Auch zahlreiche moderne Kunstgalerien wie das Maison de Hermes und das Theater Kabukiza, das größte Kabuki-Theater Japans, sind beliebte Ziele in dem Viertel.

Tokio Städtereisen

Wer shoppen will, muss nach Ginza.

Das sind die schönsten Strände in Tokio

Der Kasai-Rinkai-Park

Tokio besitzt einige malerische Küstenparks, die zur Entspannung und zu vergnüglichen Freizeitaktivitäten einladen. Einer davon ist der großflächige Kasai-Rinkai-Park, der Spaziergänge am Wasser mit Ausblick auf die Skyline Tokios ermöglicht. Jede Menge Spaß für Groß und Klein garantieren unterwegs ein Riesenrad und ein Aquarium. Auf dem Gelände befindet sich außerdem das Strandbad des Kasai-Kahin-Parks, das sich für einen wohltuenden Sprung ins kühle Nass eignet.

Städtereisen Tokio

Der Kasai-Rinkai-Park ist der größte Park Tokios.

Der Tomari-Strand auf Shikinejima

Zuckerweißer Sand und türkisblaues Meer machen den flach abfallenden Tomari-Strand auf der dicht bewaldeten Insel Shikinejima, die sich von Tokio aus in drei Stunden mit der Hochgeschwindigkeitsfähre erreichen lässt, zu einem zauberhaften Fleckchen Erde. Genießen Sie hier echtes Tropenfeeling, schwimmen Sie im lauwarmen Wasser und gehen Sie beim Schnorcheln auf Tuchfühlung mit schillernden Meeresbewohnern. Die idyllische Landschaft dieser Izu-Insel lässt sich sehr gut zu Fuß oder mit dem Rad erkunden.
Tokio Städtereisen

Shikinejima befindet sich nur drei Stunden von Tokio entfernt und lässt sich perfekt zu Fuß erkunden.

Insel Toshima

Ebenfalls zu den japanischen Izu-Inseln, die der Präfektur Tokio angehören, zählt die Insel Toshima. Das Eiland lässt sich von der Hauptstadt aus in etwa zweieinhalb Stunden mit der Hochgeschwindigkeitsfähre erreichen und ist ein landschaftliches Kleinod. Erklimmen Sie hier den Gipfel des Miyatsuka und genießen Sie den Ausblick auf den legendären Berg Fuji und erholen Sie sich ausgiebig am Strand. Von April bis November führen verschiedene Anbieter Delfinschwimmtouren und Tauchgänge durch.
Städtereisen Tokio

Die Insel Toshima ist Teil der japanischen Izu-Inseln und Heimat der größten Lilie der Welt.

2* Hotel inkl. Flug & Frühstück
 Tage in 
ab

inklusive
Flug
 Tage in 
2* Hotel inkl. Flug & Frühstück
4* Hotel inkl. Flug & Frühstück
 Tage in 
ab

inklusive
Flug
 Tage in 
4* Hotel inkl. Flug & Frühstück
4* Hotel inkl. Flug & Frühstück
4 Tage in Tokio - Shinjuku (Insel Honshu) Keio Plaza Hotel Tokyo
ab
1279
inklusive
Flug
4 Tage in Tokio - Shinjuku (Insel Honshu) Keio Plaza Hotel Tokyo
4* Hotel inkl. Flug & Frühstück

Das sind die besten Clubs in Tokio

Von schicken Cocktail-Lounges mit Blick auf die nächtliche Skyline Tokios über Schankstuben, Stehbars und Nachtclubs bis hin zu riesigen Party-Tempeln: In Vergnügungsvierteln wie Roppongi, Shibuya und Shinjuku steht das Leben niemals still und es gibt unzählige Lokale, die Vergnügungen für jeden Geschmack bieten. Drei besonders empfehlenswerte Adressen wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.

Tokyo City View / Bar Maduro

Von schicken Cocktail-Lounges mit Blick auf die nächtliche Skyline Tokios über Schankstuben, Stehbars und Nachtclubs bis hin zu riesigen Party-Tempeln: In Vergnügungsvierteln wie Roppongi, Shibuya und Shinjuku steht das Leben niemals still und es gibt unzählige Lokale, die Vergnügungen für jeden Geschmack bieten. Drei besonders empfehlenswerte Adressen wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.

V2 Tokyo

Grandiose Aussichten genießen Sie auch in dem berühmten Nachtclub V2 Tokyo, der sich auf der Dachterrasse des Roppongi Roa Gebäudes befindet. Während sie um sich herum durch riesige Glasscheiben die Lichter Tokios sehen, sorgen renommierte DJs mit cooler Dance Music für ausgelassene Stimmung. Partypeople aus der ganzen Welt strömen in diesen Club, der auch mit seinem stylishen Interieur begeistert.

Cat’s Tokyo

Ein besonders angesagter Club ist das Cat’s Tokyo, das sich ebenfalls im Vergnügungsviertel Roppongi befindet. Phantastische Lichteffekte, mitreißende Tanzmusik und ein cooles Ambiente ziehen feierwütige Besucher aus der ganzen Welt an. Die Mitarbeiter des Lokals präsentieren sich oft in Katzen-Outfits.

Preis-Tipp
4 Tage in Tokio City (Tokio - Insel Honshu) Asia Center Of Japan
ab
182
pro
Person
4 Tage in Tokio City (Tokio - Insel Honshu) Asia Center Of Japan
Preis-Tipp
Team-Tipp
4 Tage in Tokio City (Tokio - Insel Honshu) Park Tokyo
ab
457
pro
Person
4 Tage in Tokio City (Tokio - Insel Honshu) Park Tokyo
Team-Tipp
Kunden-Tipp
4 Tage in Tokio - Toshima (Insel Honshu) Metropolitan Tokio - Ikebukuro
ab
364
pro
Person
4 Tage in Tokio - Toshima (Insel Honshu) Metropolitan Tokio - Ikebukuro
Kunden-Tipp

Diese Sehenswürdigkeiten erwarten Sie bei einer Städtereise nach Tokio

Sensoji

Der im Stadtteil Asakusa stehende Sensoji, dessen Geschichte bis ins 7. Jahrhundert zurückreicht, ist Tokios berühmtester und wichtigster Tempel. Das purpurrote Bauwerk begeistert mit seiner kunstvollen Innenausstattung, der fünfstöckigen Pagode und dem allgegenwärtigen Weihrauchduft, der sich wohltuend auf Körper, Geist und Seele auswirken soll. Eine Sehenswürdigkeit für sich ist der Zugangsweg zum Tempel namens Nakamise Dori. Er wird von zahlreichen traditionellen Geschäften, die Kunsthandwerksprodukte anbieten, Souvenir-Ständen und Essstuben gesäumt, die mit japanischen Gerichten für Gaumenfreuden sorgen.

Städtereise Tokio

Der älteste Tempel Tokios beeindruckt durch seine Bauweise.

Meiji-Schrein

Der im Bezirk Shibuya gelegene Meiji-Schrein ist ein Shinto-Schrein, der als Gedenken an den Meiji-tenno und seine Frau errichtet wurde. Neben dem Anfang des 20. Jahrhunderts gebauten kunstvollen Bauwerk selbst ist auch der umliegende Wald sehenswert, der von Anhängern der japanischen Shinto-Religion als heilig verehrt wird und zu ausgedehnten Spaziergängen im Grünen einlädt. Sonntagmorgens können Sie hier Zeuge einer traditionellen Shinto-Hochzeit werden.

Städtereise Tokio

Sake in Fässern, die dem Schrein gespendet wurden.

Tokyo Skytree

Der 634 Meter hohe Fernsehturm im Stadtteil Oshiage erhebt sich hoch über der Megametropole und ist ein architektonisches Meisterwerk. Der höchste Fernsehturm der Welt verfügt über mehrere Aussichtsplattformen, die grandiose Ausblicke bis hin zum Fuji ermöglichen. In der Solamachi-Anlage am Fuße des Turms befinden sich Unterhaltungsattraktionen wie ein Planetarium und ein Sumida-Aquarium. Atemberaubend präsentiert sich der Tokyo Skytree nachts, wenn er wechselnd illuminiert wird.

Tokio Städtereise

Nach dem Burj Khalifa ist der Tokyo Skytree das zweithöchste Bauwerk der Welt.

Ryogoku

Der Stadtteil Ryogoku ist bekannt für zahlreiche traditionelle Kunsthandwerksläden und sogenannte Sumo-Ställe, in denen die massigen Kämpfer den japanischen Nationalsport trainieren. Schauen Sie hier den riesigen Ringern zu oder besuchen eines der dreimal jährlich ausgetragenen Turniere, die in der Sumo-Halle Ryogoku Kokugikan ausgetragen werden. Bei den Olympischen Spielen 2020 sollen in dieser Halle auch Boxkämpfe stattfinden. Interessante Museen wie das Edo-Tokyo-Museum, das die Stadt während vergangener Jahrhunderte vorstellt, und das Tokyo Origami-Museum, welches sich der in Japan so beliebten Kunst des Papierfaltens widmet, hat der Stadtteil ebenfalls zu bieten.
Sumo

Ryogoku ist Heimat des japanischen Nationalsports.

Die beliebtesten Ausflüge in Tokio