Städtereise nach Pisa

Die in der Toskana gelegene Stadt Pisa genießt auf Grund ihrer faszinierenden Sehenswürdigkeiten weltweit große Bekanntheit. Neben Touristen zieht es insbesondere auch Studenten in diese Region. Rund die Hälfte der 90.000 Einwohner machen Studenten aus, die an der Universität oder einem der beiden elitären Hochschulen eingeschrieben sind.

Pisa kombiniert mit einem umfangreichen und vielfältigen Angebot Bildung mit Urlaub. Das bekannte Wahrzeichen der Stadt, der Schiefe Turm von Pisa, befindet sich gemeinsam mit weiteren historischen Bauwerken auf dem touristisch attraktiven Piazza dei Miracoli. Geprägt von einem einzigartigen Charme, unterscheiden sich die Bauten von denen des Domplatzes und stellen ein weiteres Highlight während einer Städtereise in Pisa dar.Urlaub in Pisa auf einen Blick

Pisa-Staedtereisen

Das ist die beste Reisezeit für Ihren Urlaub in Pisa

Im Schutze der Alpen, am Rande der mediterranen Klimazone gelegen, befindet sich die kulturelle Hochburg Pisa. Das gemäßigte Klima wird geprägt von kalten, niederschlagsreichen Wintern und warmen, trockenen Sommern. Im heißesten Monat August steigen die Temperaturen bis auf über 25°C an und laden zu einem entspannten Badeurlaub an der westlichen Mittelmeerküste ein. Für Städtereisen werden insbesondere die Monate im Frühling und Herbst bevorzugt. Trotz des angenehmen Klimas sollte jedoch im Oktober jederzeit mit Niederschlag gerechnet werden.

Im Sommer Sonnenstrahlen genießen

Die Sommer in Pisa beginnen meist relativ spät und erreichen ihren Höhepunkt im Juli und August. Erst in diesen beiden Monaten ist das Ansteigen der Temperaturen deutlich erkennbar. Auch wenn das Stadtzentrum Pisas nicht an der Küste gelegen ist, umfasst die Provinz auch Küstenregionen am Mittelmeer, deren Besuch sich während der Sommermonate bei warmen Temperaturen lohnt. Der Badeort Marina di Pisa befindet sich nur wenige Kilometer westlich des Stadtkerns und lädt mit seinem charmanten Ambiente zu einem vergnügsamen Badetag am Kiesstrand ein. Alternativ eignet sich auch eine Autofahrt zu einem der Strände von Versilia, der toskanischen Nordküste.

Pisa-Versilia-Sommer

Kultur- und Natururlaub zu jeder Zeit des Jahres

Mit ihren milden Temperaturen laden insbesondere der Frühling und Herbst zu einer Städtereise mit dem Fokus auf Natur und Kultur ein. Trotz der südlichen Lage herrschen zu diesen Jahreszeiten keine großen Unterschiede zum deutschen Klima. Regentage, starke Winde sowie kühle Temperaturen am Abend stellen keine Seltenheit dar und sollten bei der Reiseplanung beachtet werden.

Pisa-Kultururlaub

Reiseantritt Beste Reisezeit für Preisniveau Ereignisse/Aktivitäten
Pisa im Frühling Kultururlaub Nebensaison Sightseeing & Ausflüge
Pisa im Sommer Badeurlaub Hauptsaison Sonnenbaden, Strandvergnügen
Pisa im Herbst Städtereise & Partyurlaub Nebensaison Sightseeing & Clubbesuche
Pisa im Winter Kultururlaub Hauptsaison Museumsbesuche, Theater

Diese sind die sehenswertesten Stadtteile von Pisa

Diese sind die sehenswertesten Stadtteile von Pisa

Historische Bauten errichtet in unterschiedlichen Stilen, eine lebendige Altstadt und malerische Küstenregionen – Pisa ist heute nicht nur eine kulturelle Hochburg, sondern ein beliebtes Reiseziel für einen kombinierten Bade- und Kultururlaub.

Marina di Pisa

Südlich der Mündung des Arno erstreckt sich der Ortsteil Marina di Pisa. Nur wenige Kilometer von der Innenstadt entfernt, können Reisende ihre Städtereise in Pisa mit einem Badeurlaub kombinieren. Der feine Sandstrand verläuft hier sanft in das klare Wasser des Meeres hinein. An der Mündung des Arno kann der Freizeithafen besucht oder aber die vielen umliegenden Villen aus der Zeit des Jugendstils bestaunt werden.

Pisa-Marina-di-Pisa.

Altstadt

Zwischen dem Piazza dei Miracoli und dem Fluss Arno gelegen, begeistert die lebendige Altstadt Pisas mit ihren repräsentativen Bauten aus der Renaissance. Früher noch als Hauptplatz der Stadt genutzt, gehört die Piazza dei Cavalieri heute neben den Bauten des Piazza dei Miracoli heute zu den meistbesuchtesten Orten der Toskana. Die beiden touristischen Zentren der Stadt werden durch die Straße Santa Maria miteinander verbunden.

 Pisa-Altstadt.

Tirrenia

Eingebettet in einen Pinienwald liegt der Ortsteil Tirrenia direkt an einem 10 km langem Strand. Dank der vielen dort ansässigen Bars kommen besonders junge Urlauber gerne nach Tirrenia, um sich zwischen Sightseeing und dem Genießen des Nachtlebens ein erfrischendes Bad in den Wellen zu gönnen.

 Pisa-Tirrenia.

Das sind die schönsten Ausflugsziele rund um Pisa

Die Toskana bietet eine Unmenge an wundervollen Ausflugszielen, von kulturell reichen Städten bis hin zu einzigartigen Naturschauspielen.

Pisa - Florenz

Florenz

  • Lage: ca. 90 km östlich von Pisa
  • Beschreibung: Heimat zahlreicher Kunstschaffender und Geistlicher. Im Besitz zahlreicher historischer, künstlerischer sowie architektonischer Schätze.
  • Erreichbarkeit: Mit dem Zug in Richtung Firenze Smn ab Pisa C.Le nach Firenze Rifredi oder mit dem Auto die A11/E76 nach Florenz nehmen.

Pisa-Lucca

Lucca

  • Lage: ca. 30 Km nordöstlich von Pisa
  • Beschreibung:Eine der schönsten Städte der Toskana. Die historische Altstadt ist umgeben von einer eingrenzenden Stadtmauer.
  • Erreichbarkeit: Mit dem Zug ab Pisa C.Le nach Lucca oder mit dem Auto über die A11/E76 oder SS12 nach Florenz fahren.Thermalquellen von Saturnia.

Pisa-Thermalquellen-von-Saturnia

Thermalquellen von Saturnia

  • Lage: ca. 220 km südlich von Pisa
  • Beschreibung: Seit Hunderten von Jahren existierende heiße Thermalbäder sowie frei zugängliche, natürliche Becken.
  • Erreichbarkeit: Mit dem Zug in Richtung Grosseto ab Pisa C.Le nach mehrmaligem Umsteigen nach Saturnia oder aber mit dem Auto über die SS1 nach Saturnia.

Partyurlaub in Pisa

Mit über 40.000 Studenten wandelt sich die Stadt abends zu einer lebendigen Metropole. Ob kleine Bars, Restaurants, Pubs oder moderne Nachtclubs – das vielfältige Angebot an abendlichen Aktivitäten deckt die Bedürfnisse aller Einwohner und Touristen ab. Die besten Nachtclubs befinden sich in Viareggio sowie Forte dei Marmi, wobei sich auch die zehn Kilometer von der Stadt entfernt liegende Versilia Küste zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt hat.Das Lungarnie Viertel und die Straßen um die Piazza Garibaldi sind sehr belebt am Abend. Hier können Besucher mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sowie einer freundlichen Atmosphäre rechnen. Pisa ist im Besitz zahlreicher Bars und Pubs, die sich in der Nacht teilweise in kleine Clubs verwandeln. In einer Stadt, dessen Bevölkerungsanzahl zur Hälfte aus Studenten besteht, fehlt weder der Alkohol, der Spaß noch die Musik.

Die besten Clubs in Pisa

 PIsa-Nachtleben-Partyurlaub

Boccaccio Club

Mit fünf verschiedenen Tanzflächen gehört der Boccaccio Club zu den angesagtesten Partystätten der Stadt. Der Nachtclub befindet sich in Calcinaia, einem Viertel außerhalb von Pisa.

Ort: Via del Tiglio 143, Calcinaia, Pisa, Öffnungszeiten: Freitag 23:00 bis 04:00 Uhr, Musikrichtung: Live-Musik, aktuelle Hits, Dance, 90’s

Borderline Club

Bei dem Borderline Club handelt es sich um die einzige Rock Bar der Stadt. Der nette Club lädt zum Tanzen, Trinken und einfach zum Spaß haben ein. Zwei Mal die Woche wird Live-Musik geboten. Das attraktive Angebot wird des Weiteren durch Jam Sessions ergänzt. Am Freitag und Samstag verwandelt sich der Borderline Club in eine Rock Disco.

Ort: Via Giuseppe Vernaccini 7, Pisa, Öffnungszeiten:Donnerstag, Freitag & Samstag nach Programm, Musikrichtung: Rock, Disco-Rock

Club Dr. Jazz

Club Dr. Jazz gehört zu den angesagtesten Jazzclubs in Pisa. Hier werden immer wieder thematische Musik- und Tanznächte organisiert sowie Live-Konzerte am Wochenende veranstaltet. Während donnerstags Musikfilme auf eine Leinwand projiziert werden, können Partygänger am Samstag lebendige Tanznächte erleben.

Ort: Via A. Vespucci 10, 56125 Pisa, Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag nach Programm, Musikrichtung: Jazz, Blues, R&B

Diese Sehenswürdigkeiten erwarten Sie bei einer Städtereise nach Pisa

Der Schiefe Turm von Pisa

Das Highlight einer Reise nach Pisa ist der Besuch des Schiefen Turms von Pisa. Die berühmte Sehenswürdigkeit ist auch heute noch ein starker Touristenmagnet. Der Glockenturm wurde zwischen 1173 und 1375 neben dem Dom auf dem Rasenplatz Piazza dei Miracoli erbaut.

Bereits zu Beginn der Bauarbeiten versagte bei dem Bau des Turmstumpfes das Fundament und es machte sich eine Neigung bemerkbar, die einen Baustopp für etwa 100 Jahre verursachte. Die Kombination aus lehmigem Boden, Gewicht und einem Grundbruch im Bau, verursachten die Neigung des Turms nach Südosten. Über die Jahrhunderte hinweg wurde immer wieder versucht, den Turm zu richten, jedoch verblieben diese Versuche bis heute erfolglos. Der 55 Meter hohe Turm wurde 2001 erneut dem Tourismus geöffnet.

Pisa-Der-Schiefe-Turm

Piazza dei Miracoli

Der Domplatz von Pisa, auch als Piazza dei Miracoli bekannt, ist der wichtigste Platz der Stadt. Der Name bedeutet „Platz der Wunder“ und geht auf dem Dichter D’Annunzio zurück.

Der Dom Santa Maria Assunta, das Baptisterium Battisterio di Pisa, der Schiefe Turm sowie die Friedhofsanlage Camposanto Monumentale stehen hier harmonisch nebeneinander und erzeugen mit ihrer weißen Konstruktion ein idyllisches Bild. Insbesondere am Abend erstrahlt der Platz in einem magischen Licht. Auf Grund seiner Bedeutsamkeit wurde die Piazza dei Miracoli bereits 1987 auf die Liste des UNESCO World Heritage gesetzt.

 Pisa-Piazza-dei-Miracoli.

Camposanto Monumentale

Camposanto Monumentale bedeutet übersetzt „monumentaler Friedhof“. Dieser schließt im Norden direkt an die Piazza die Miracoli an. Die prächtige gotische Fassade wirkt mit ihren Marmorblendarkaden wie eine riesige Kulisse.

Der rechteckige Bau wurde im zwischen 1278 und 1358 errichtet. Der Kreuzgang bildet einen Innenhof, in dem grüner Rasen und Zypressen zu einer Rast einladen. Vor der Bombardierung des Camposanto Monumentale durch die Bomben der Alliierten im 2. Weltkrieg waren an den Wänden noch Fresken erhalten. Was davon übrigblieb, können Sie heute im Museo delle Sinopie bewundern.

Pisa-Camposanto-Monumentale