Städtereise Philadelphia

Philadelphia StadtPhiladelphia ist neben Boston vermutlich die geschichtsträchtigste Stadt der Vereinigten Staaten von Amerika. Im Jahr 1776 wurde hier die Unabhängigkeitserklärung verlesen und 1787 die Verfassung verkündet. Deshalb war sie auch bis 1800 die vorübergehende Hauptstadt der USA und die Freiheitsglocke ist noch heute das Wahrzeichen der Stadt. Mit 1,5 Millionen Einwohnern ist sie die fünftgrößte Stadt der United States und die zweitgrößte an der Ostküste. Nur allzu gerne wird sie auch „Philly“ oder „City of brotherly love“ genannt. Das Wort Philadelphia leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet so viel wie „Bruderliebe“.

Was im Jahr 1683 mit der Stadtgründung im US-Bundesstaat Pennsylvania durch William Penn, einem englischen Quäker begann, ist heute eine der beliebtesten Städte der Welt. Die Weltmetropole ist ein Schmelztiegel aus bunten Kulturen, Einwanderern, Geschichte und Moderne. Sie ist für knapp 6 Millionen Menschen eine Heimat. Philadelphia eilt innerhalb und außerhalb der USA der Ruf voraus, eines der weltbesten Städte zum Leben zu sein.

Die Stadt in der Benjamin Franklin einst wirkte, bietet neben ihrer historischen Geschichte noch einiges mehr. Viele Museen, Parkanlagen, Vergnügungsareale,

kulinarische Spezialitäten und obwohl sie über keinen Zugang zum Atlantik verfügt, über schöne Uferstrände des Delaware Rivers. Bei einer Städtereise nach Philadelphia bietet sich zudem noch eine weitere Destination in der Umgebung an. Atlantic City an der Atlantikküste, gilt als eine erstklassige Adresse für ein erlebnisreiches Wochenende und ist für amerikanische Verhältnisse mit 90 Kilometern, nur einen Katzensprung entfernt.Urlaub in Philadelphia auf einen Blick

Philadelphia-Staedtereise.

Das ist die beste Reisezeit für Ihren Reise nach Philadelphia

Das Klima in Philadelphia wird als gemäßigt, aber warm eingestuft und jede Jahreszeit findet in einer ausgeprägten Form statt. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt um die 12,5 Grad Celsius und auch in den trockeneren Monaten, ist immer wieder mit einem Regenschauer zu rechnen. Der trockenste Monat ist hierbei Februar mit etwa 73mm Niederschlag. Der heißeste Monat mit durchschnittlichen Temperaturen von etwa 25 Grad Celsius, ist der Juli und der kälteste Monat ist mit einem Durchschnittswert von um die 0 Grad Celsius der Januar.

In den Sommermonaten Juni, Juli und August, bewegen sich die durchschnittlichen Temperaturen zwischen 22 und 23 Grad Celsius. Die große Hitze bleibt somit aus. Allerdings kann es schon einmal sehr schwül werden. In den Wintermonaten Dezember, Januar und Februar, sinkt das Thermometer auf durchschnittliche Temperaturen zwischen 2 und 0 Grad Celsius.

Städtereisen im Frühling und Herbst

Frühling und Herbst gelten für Philadelphia als die beste Reisezeit. Grundsätzlich kann die Stadt der brüderlichen Liebe, aufgrund seiner klimatischen Bedingungen, das ganze Jahr über angenehm bereist werden.Da es nach Philadelphia weniger Badeurlauber zieht, sondern bevorzugt kulturellen Tourismus, bieten sich Frühling, Herbst und selbstverständlich auch der Sommer ideal dafür an. Allerdings ist die Stadt vor allem im Sommer mit Touristen aus aller Welt prall gefüllt.

In den Frühjahrsmonaten März, April und Mai, erwartet Städtereisende eine durchschnittliche Temperatur von 8 Grad Celsius im März, über 14 Grad Celsius im April und bis um die 18 Grad Celsius im Mai. Zur Herbstzeit zwischen September und November, drehen sich diese Temperaturen in etwa im Rückwärtsverlauf um. Sowohl Herbst, als auch Frühjahr, bringen bei angenehmen Wetter viel Farbe in die Stadt und die Atmosphäre in Philly ist besonders bezaubernd.

Philadelphia-Staedtereisen

Badeurlaub in Philadelphia

Obwohl Philadelphia selbst nicht an der Küste liegt und somit keinen eigenen Zugang zum Meer besitzt, gibt es trotzdem attraktive Möglichkeiten einen erfrischenden Sprung ins kühle Nass zu machen. Wenn dem es auch kein klassischer Strand am Meer ist, bietet der Delaware River durchaus schöne Spots, die sich für einen Ausflug in die Natur lohnen.

Wer dann doch lieber ans Meer möchte, hat es nicht allzu weit zur Atlantikküste. In 90 Kilometer Entfernung erwartet Atlantic City Besucher mit offenen Armen. Der Atlantic City NJ Beach verleiht Atlantic City den feinen Unterschied zu anderen Vergnügungsarealen in den Vereinigten Staaten von Amerika. Städtereisende, die auf der Suche nach einem reinen Badeurlaub sind, sollten sich dieser Gegebenheit vor Reiseantritt bewusst sein.

Philadelphia-Badeurlaub

Diese sind die sehenswertesten Stadtteile

Old City

Einer der schönsten Stadtteile in Philadelphia ist Old City. Bei einem Spaziergang durch die Straßen, stößt man auch auf Elfreth´s Alley und andere historische Straßenzüge, wie Vine Street, Walnut Street, Front Street und der Seventh Street. Sie haben alle gemein, dass sie von den ersten englischen Siedlern bewohnt wurden und deshalb viel Geschichte in sich tragen. Später wurde die Gegend mehr oder weniger zu einem Warenhausviertel. Seit Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Stadtteil wieder zu einer trendigen Wohngegend. Es wimmelt von kleinen Cafés, Restaurants, Kunstgalerien und Nachtclubs, die in ihrer Gesamtheit dem Stadtteil ein lebendiges und erfrischendes Flair verleihen.

Philadelphia-Old-City.

Rittenhouse Square

Der Rittenhouse Square ist einer von fünf Hauptplätzen im Herzen der Stadt. Aufgrund der großräumigen, offenen Flächen in Philadelphias Fifth Avenue, entstand hier die exklusivste Wohngegend in der Stadt. In unmittelbarer Nähe befinden sich Curtis Institute, Academy of Music, Philadelphia Art Alliance, Kimmel Center und weitere interessante Einrichtungen. Am Rittenhouse Square sind einige der besten Restaurants und Cafés der Stadt zu finden und jeden Dienstag ist ein nettes Markttreiben zu beobachten. Heutzutage zählt er zu den sieben besten öffentlichen Plätzen in Nordamerika und wird auch „green, leafy oasis“ genannt.

Philadelphia-Rittenhouse-Square

Manayunk

Dieser Bezirk muss seine Erwähnung finden, wenn über die attraktivsten Stadtteile von Philadelphia gesprochen wird. Die eigentliche Bedeutung von Manayunk ist ein Platz, an dem man zum Trinken zusammen kommt. Im 19. Jahrhundert war diese Gegend geprägt von Fabriken und Arbeitern, die hier wohnten. In jüngster Vergangenheit haben private Investoren das Industrieareal mit Investitionen in Millionenhöhe für vermögenderes Klientel aufgewertet. Dabei wurde jedoch der originäre Industriecharme weitgehend erhalten. Als Hotspot gilt die Main Street. Mit über 30ig Restaurants, 18 Bars und Nachtclubs, kleinen Läden, Spezialitätengeschäften und Cafés, bildet sie den perfekten Ausgangspunkt für eine erlebnisreiche Nacht.

Philadelphia-Manayunk

Diese Sehenswürdigkeiten sollten Sie sich nicht entgehen lassen

Independence hall

Zum Independence National Historical Park gehört eine der Attraktionen für Amerikaner und Besucher aus aller Welt. Als Teil des UNESCO – Welterbes steht hier die „Independence Hall“ und berichtet bei einer Besichtigung über Großes aus längst vergangenen Tagen. Im Jahr 1776 versammelten sich hier 56 Männer, die es wagten, dem Englischen König zu trotzen. 11 Jahre später trafen sich Repräsentanten aus 12 Staaten, um eine nationale Verfassung zu formen und zu verabschieden. Heute sind die alten Relikte eine der meist besuchten Attraktionen in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Philadelphia-Independence-hall.

Barnes Foundation

Im Parkway Museum District gilt die Barnes Foundation als ein absoluter Höhepunkt. Das Museum befindet sich am Benjamin Franklin Parkway und verfügt über die größte private Sammlung postimpressionistischer Gemälde und Bilder aus der frühen französischen Moderne. Unter den mehr als 600 ausgestellten Werken befinden sich afrikanische Skulpturen, Kunst aus Eisen, antike Möbel, Renoirs und Werke aus Keramik. Auch Werke von Picasso, Seurat oder Manet können unter dem „grünen Dach“ bestaunt werden. Aufgrund der nachhaltig angelegten Grünflächen, wird das Museum auch gerne als “gallery in a garden, a garden in a gallery” bezeichnet.

Philadelphia-Barnes-Foundation

Elfreth´s Alley

Mitten in Philadelphia befindet sich Elfreth´s Alley. Sie ist das älteste, durchgehend von Einwohnern bewohnte „Viertel“ in der Stadt. In dem Block stehen etwas mehr als 30ig der ältesten, noch bewohnten Häuser in ganz USA. Früher wurden sie bevorzugt von Kunsthandwerkern bewohnt, die man in seinem inneren Auge immer noch über das Kopfsteinpflaster schlendern sehen kann. Außerdem versteckt sich inmitten der charmanten Häuserreihen auch ein Museum, das Führungen anbietet und Einblicke in das Leben und die Geschichte der Alley aus dem 18. Jahrhundert gibt. Elfreth´s Alley ist zweifelsfrei einer der Orte, die bei einer Städtereise nach Philadelphia auf der Liste stehen sollten.

 Philadelphia-Elfreths-Alley.j

Die besten Sport Teams in Philadelphia

Nicht nur Dank Hollywood ist Philadelphia im Fernsehen zu sehen, sondern mitunter auch wegen der hochklassigen Sportteams, die in den besten Ligen der Welt kräftig mitmischen. In der Major Baseball League (MLB) gehören die Philadelphia Phillies sozusagen zum Urgestein des amerikanischen Profisports. Sie gibt es unter unverändertem Namen seit dem Jahr 1883. Das macht das Baseball Team zu einem der Aushängeschilder der Stadt.

In der National Football League (NFL) sind die Philadelphia Eagles kein unbeschriebenes Blatt und in der National Basketball League (NBA) gibt es alte Eisen, zu denen auch die Philadelphia 76ers zählen. Sie haben sogar schon bei drei NBA-Meisterschaften den Titel geholt. Es überrascht nicht, dass sie auch im Eishockey mehrmals den Pokal in der National Hockey League (NHL) nach Hause gebracht haben und zudem mit der Philadelphia Union ein Team in der Major League Soccer (MLS) auf dem Rasen haben.

Philadelphia - Sport

3 Erstaunliche Fakten über Philadelphia

Philadelphia wird auch die „Mural Capital of America“ genannt. Es soll über 2000 Wandmalereien in der Stadt existieren.

Die erste amerikanische Zeitung kam aus Philadelphia. Die „First Daily Newspaper“ erschien mit ihrer Erstausgabe am 21. September 1784.

In Philadelphia´s Washington Square Park stand für lange Zeit ein “Mondbaum”. Er gehörte zu etwa 50 Bäumen, die im Jahr 1971 mit der Apollo 14 zum Mond und wieder zur Erde zurück flogen.

Philadelphia-Fakten
Mehr zum Thema Städtereise Philadelphia
Los-Angeles - Staedtereisen
Städtereisen Los AngelesStädtereisen Los Angeles
Usa-Staedtereisen
Städtereisen USAStädtereisen USA