Städtereise nach Moskau

Die Hauptstadt der Russischen Förderation ist mit ca. 11,55 Millionen Einwohnern die größte Stadt des Landes. Moskau hat gleich drei internationale Flughäfen, drei Binnenhäfen sowie acht Fernbahnhöfe und ist damit ein überaus wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Doch die riesige Metropole ist nicht nur die größte Industriestadt des Landes.

Bei einer Städtereise nach Moskau werden Sie schnell feststellen, dass sich hier das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum Russlands konzentriert. Kirchen, Theater, Museen und Kunstgalerien sind reichlich in Moskau vertreten. Es gibt viele Shoppingmöglichkeiten und das Nachtleben ist abwechslungsreich. Wahrzeichen von Moskau sind der Kreml und der Rote Platz, die seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Urlaub in Moskau auf einen Blick

Moskau-staedtereisen

Das ist die beste Reisezeit für Ihren Urlaub in Moskau

Moskau liegt in der kühlgemäßigten Klimazone mit Kontinentalklima und ist durch ein vollhumides Klima geprägt. Im Frühling ist es zunächst noch kalt, im März liegen die Temperaturen oft noch unter dem Gefrierpunkt. Dafür ist dies der Monat, in dem der wenigste Regen fällt. Wärmer ist der Mai, in dem die Temperaturen tagsüber schon einmal auf 15° C steigen können. Die Sommer in Moskau sind meist warm und auch sonnig, bis auf 35° C können die Temperaturen steigen, was allerdings nicht allzu oft vorkommt. Wichtig für eine Moskau-Städtereise ist es zu wissen, dass im Juli der meiste Regen fällt. Der September und Oktober sind warme Monate im Herbst, während es im November schon wieder sehr kalt wird. Dann beginnen die Nachtfröste, die Flüsse frieren zu und die russische Hauptstadt wird mit Schnee bedeckt. Im Winter fallen die Temperaturen auf -4 bis -10° C, da die Luft jedoch trocken ist und kaum Winde gehen, ist der Windchill-Faktor niedrig, so dass die Kälte nicht unangenehm ist und man wirklich weniger friert als an einem sehr kalten Wintertag in Deutschland.

Städtereisen im Sommer

Eine Moskau-Städtereise ist im Sommer am schönsten, dann sind die Temperaturen angenehm warm und man kann durch die imposante Metropole flanieren. Allerdings sollte man auch in dieser Jahreszeit immer auf Regen vorbereitet sein.

 Moskau-Sommer.

Ausflüge vom späten Frühling bis in den frühen Herbst

Ab April wird es Moskau wärmer, bis in den Oktober hinein kann man wunderschöne Ausflüge in die Umgebung der russischen Hauptstadt unternehmen. Zu entdecken gibt es vieles, wie z.B. prächtige Klosteranlagen oder beschauliche Dörfer. Nicht zu vergessen ist die Weite der unberührten Natur, die man während eines Ausflugs genießen kann.

 Moskau-Fruehling

Partyurlaub in Moskau – Immer wieder Neues erleben

Das Nachtleben in Moskau ist schnelllebig, immer wieder gibt es neue angesagte Locations. Die Musikauswahl ist vielfältig, so dass jeder Nachtschwärmer voll auf seine Kosten kommt. Bei einer Städtereise nach Moskau kann man zu jeder Jahreszeit aufregende Partys erleben.

Moskau-Nachtleben

Reiseantritt Beste Reisezeit für Preisniveau Ereignisse/Aktivitäten
Moskau im Frühling Ausflüge & Kultur Nebensaison Dichterdorf Peredelkino & Museen
Moskau im Sommer Städtereise & Partyurlaub Hauptsaison Sightseeing & Clubbesuche
Moskau im Herbst Ausflüge Hauptsaison Dreifaltigkeits-Sergius-Kloster
Moskau im Winter Kulturreise & Partyurlaub Nebensaison Museen & Clubbesuche

Diese sind die sehenswertesten Stadtteile von Moskau

Die Stadt Moskau ist in 12 Verwaltungsbezirke unterteilt. Diese wiederum sind noch einmal in insgesamt 146 Stadtteile, sogenannte Rajons, untergliedert. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind im Zentrum der Stadt zu finden.

Samoskworetschje

Die einstige Kaufmanns- und Handwerkersiedlung im Zentralen Verwaltungsbezirk gehört zu den ältesten Stadtteilen Moskaus. Beeindruckend sind die zahlreichen gut erhaltenen Herrenhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Im Süden wird Samoskworetschje durch die Moskwa und im Süden durch den Gartenring begrenzt.

Zu den Sehenswürdigkeiten in diesem Stadtteil zählen die künstlich angelegte Insel Baltschug und das Denkmal für Peter den Großen. Vom Bolotnaja-Platz aus hat man einen wunderbaren Blick auf den Kreml. Bei einer Moskau-Städtereise sollten Sie die Straßen Pjatnizkaja und Bolschaja Ordynka nicht auslassen. Hier stehen zahlreiche Kirchen und alte Kaufmannsvillen. In Samoskworetschje befindet sich zudem die Tretjakow-Galerie, die eine der berühmtesten Kunstsammlungen der Welt beherbergt.

Moskau-Samoskworetschje

Arbat

Arbat liegt ebenfalls im Zentrum Moskaus zwischen dem Kreml und dem Ufer der Moskwa. Benannt wurde der alte Stadtteil nach der Arbat-Straße, die heute eine belebte Fußgängerzone mit architektonischen Höhepunkten ist. Dazu gehört das ehemalige Wohnhaus des russischen Dichters Alexander Puschkin, das heute ein Museum beherbergt.

Ganz in der Nähe der Arbat-Straße liegt die Kriwoarbatski-Gasse, in der das Wohnhaus und Atelier des Architekten Konstantin Melnikow ein Paradebeispiel der Avantgarde darstellt. Ebenfalls sehenswert ist das ehemalige Wohnhaus des Philosophen Alexander Herzen in der Siwzew-Wraschek-Gasse. Am Smolenskaja-Platz am westlichen Ende der Arbat-Straße befindet sich das im Zuckerbäckerstil erbaute Russische Außenministerium.

 Moskau-Arbat

Weschnjaki

Der Stadtteil im Östlichen Verwaltungsbezirk von Moskau ist vor allem als Naherholungsgebiet bekannt. Die Luft hier ist für Moskauer Verhältnisse sehr sauber, da es keine großen Industriebetriebe gibt. Einen großen Raum nimmt der Kuskowo-Wald mit den angrenzenden Raduga-Teichen, die von herrlichen Grünflächen umgeben sind, in Weschnjaki ein.

Die eindruckvollste Sehenswürdigkeit in diesem Stadtteil ist das Kuskowo-Ensemble, dass Sie während Ihrer Moskau-Städtereise unbedingt aufsuchen sollten. Die denkmalgeschützte Anlage besteht aus einem Palast im Stil des Klassizismus, einem beeindruckenden Schlosspark mit riesigem Teich sowie einer Reihe von architektonisch beeindruckenden Bauwerken. Zu den schönsten gehören ein kleines Jagdhaus und die Orangerie. Außerdem gibt es ein Tiergehege und reizende Pavillons auf dem Gelände. Seit 1938 ist auch das Keramik-Kunstmuseum Teil des Kuskowo-Ensembles, das heute den Status eines Freilichtmuseums genießt.

Das sind die schönsten Ausflugsziele rund um Moskau

Moskau-Peredelkino

Peredelkino

  • Lage: 30 km westlich von Moskau
  • Beschreibung: Künstler- und Museumsdorf
  • Erreichbarkeit: Mit dem Vorortzug vom Kiewer Bahnhof zur Haltestelle Peredelkino (Fahrtzeit ca. 25 min.), dann noch etwa 15 min. Fußweg bis zum Museumsdorf
Moskau-Dreifaltigkeits-Sergius-Kloster

Dreifaltigkeits-Sergius-Kloster

  • Lage: Sergijew Possad, 70 km nördlich von Moskau
  • Beschreibung: Klosteranlage und UNESCO-Welterbe
  • Erreichbarkeit: Mit dem Vorortzug vom Jaroslawler Bahnhof nach Sergijew Possad (knapp 1,5 Stunden Fahrtzeit)
Moskau-Wladimir

Wladimir

  • Lage: 190 km östlich von Moskau
  • Beschreibung: Historische Stadt, Kathedralen und Goldenes Tor
  • Erreichbarkeit: Mit dem Vorortzug vom Kursker Bahnhof nach Wladimir (Fahrtzeit ca. 2,5 Stunden) oder mit dem Fernverkehrszug vom Jaroslawler Bahnhof nach Wladimir

Partyurlaub in Moskau – Feiern in Russlands Partymetropole

Das Nachtleben Moskaus ist unvergleichlich und kann durchaus mit der internationalen Konkurrenz mithalten. Neue Trend-Locations sind in der Metropole entstanden und bereichern die Vielfalt der Partyhochburg. Atmosphärische Nachtclubs mit fantastischen Lightshows, stylishe Bars und Musikclubs mit Live-Konzerten sind in großer Anzahl in der russischen Hauptstadt vertreten. Vergessen Sie während Ihrer Moskau-Städtereise das Feiern nicht, denn zum Schlafen ist die Nacht viel zu schade!

Die besten Clubs in Moskau

Propaganda

Moskau-Partyurlaub

Der angesagte Club im Herzen Moskaus hat eine lange Tradition, schon seit 1997 begeistert er die Nachtschwärmer. Dabei ist das Propaganda die einzige Location der Stadt, in der jeden Tag Partys stattfinden. Der Club begeistert mit seiner einzigartigen Atmosphäre einfach jede Generation!

Neben den Residents legen auch international bekannte Djs im Propaganda auf. Am Wochenende ist elektronische Musik vorherrschend, die moderne Soundanlage sorgt für einen klaren und tiefgehenden Klang. Tagsüber verwandelt sich der Tanztempel in ein Café mit köstlichen Leckereien, so dass die Location von 12 Uhr mittags bis morgens um 6 durchgehend geöffnet ist, die Partys starten um Mitternacht. Das Propaganda hat die Clubkultur Moskaus nachdrücklich geprägt, diese Location gehört zu einer Moskau-Städtereise wie der Kreml.

Ort: Bolshoy Zlatoustinskiy pereulok 7, Kitai-Gorod, 105062 Moskau, Öffnungszeiten: Täglich 12.00 – 6.00 Uhr, Musikrichtung: Techno, House, Electro

Arma17

Der Underground-Club gehört zu den angesagtesten Locations in Moskau. Den Namen hat das Arma17 von dem Industriegebäude übernommen, in dem es beheimatet ist. Laut DJMag ist es der beste Techno-Club Moskaus, internationale Größen wie Sven Väth, Ricardo Villalobos, Magda, Ellen Alien und Rhadoo stehen hier regelmäßig hinter den Turntables.

Für Begeisterung sorgt neben der fantastischen Soundanlage außerdem die beeindruckende Lasershow. Berühmt sind die Afterhours im Arma17, die weit bis in den nächsten Tag hinein gehen. Wer Open-end feiern möchte, ist hier an der richtigen Adresse.

Ort: Nizhniy Susalnyy 5 / 3A, 105064 Moskau, Öffnungszeiten: Samstag – Sonntag 22.45 – Open-end Musikrichtung: Techno, Electro

Plan B

Der renommierte Club gehört zu den bekanntesten von ganz Moskau. Hier finden nicht nur Partys statt, auch Konzerte und Vorträge sind Teil des Konzepts. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn die wählerischen Künstler schätzen das hochwertige Sound- und Licht-Equipment im Plan B.

Der Club ist in drei Bereiche unterteilt, so dass trotz der Größe von 500 m² ein gemütliches Ambiente entsteht. Der größte Bereich ist mit einer Bühne ausgestattet, hier befindet sich die imposante Haupt-Bar. Die Chill-out-area hat eine eigene Tanzfläche, auch hier gibt es eine Bar. Dann gibt es noch einen VIP-Bereich mit bequemen Sitzgelegenheiten und Tischen, von dem aus man die feiernde Crowd gut im Blick hat.

Ort: Sovetskoy Armii 7, 127018 Moskau, Öffnungszeiten: Freitag – Samstag 18.00 – 6.00 Uhr, Sonntag – Donnerstag 18.00 – 23.00 Uhr, Musikrichtung: Rock, Electro, House, Progressive, Funk, Live-Musik

Diese Sehenswürdigkeiten erwarten Sie bei einer Städtereise nach Moskau

Kreml

Der Moskauer Kreml ist der historische Mittelpunkt und der älteste Teil der russischen Hauptstadt. Die Burganlage, deren Ursprung im Mittelalter liegt, wurde seit Ende des 15. Jahrhunderts im Stil einer Zitadelle neu aufgebaut. Zusammen mit dem angrenzenden Roten Platz gehört der Kreml seit 1990 zum UNESCO-Welterbe.

Heute erfüllt der Kreml zwei wichtige Funktionen. Zum einen dient er als Sitz des russischen Präsidenten, zum anderen ist er ein Freilichtmuseum und zieht zahlreiche Touristen an. Zu den schönsten Gebäuden des Kremls zählen der Große Kremlpalast und die Kathedralen. In der Rüstkammer wird neben Waffen und Rüstungen auch ein beeindruckender Diamantenschatz präsentiert.

Wer den Kreml besichtigen will, muss eine Sicherheitskontrolle passieren und Eintritt bezahlen. Der normale Eintrittspreis beträgt 350 Rubel (ca. 9 €), ermäßigt beläuft sich dieser auf 100 Rubel (ca. 2,50 €). Der Kreml ist täglich außer donnerstags von 10.00 bis 17.00 Uhr für Besucher geöffnet. Für die Besichtigung der Rüstkammer und die Ausstellung im Patriarchenpalast muss ein zusätzlicher Obulus entrichtet werden. Die Rüstkammer kann nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden, jeweils um 10.00, 12.00, 14.30 und 16.30 Uhr startet eine solche. Der Eintritt beträgt 700 Rubel (ca. 18 €), ermäßigt 200 Rubel (ca. 5 €).

Moskau-Kreml.

Roter Platz

Der berühmteste Platz Moskaus beeindruckt mit seiner Größe und den ihn umgebenden historischen Bauwerken. Auf dem Platz befinden sich die Basilius-Kathedrale, das Lenin-Mausoleum, das Staatliche Historische Museum, das bekannte Warenhaus GUM und viele weitere Sehenswürdigkeiten.

Der Rote Platz wird zudem als Veranstaltungsort für besondere Ereignisse genutzt. Jedes Jahr findet die Siegesparade hier statt, außerdem werden spektakuläre Konzerte veranstaltet. Berühmtheiten wie Paul McCartney oder die Red Hot Chili Peppers sind schon auf dem Roten Platz aufgetreten. Im Winter wird vor dem Kaufhaus GUM eine öffentliche Eislaufbahn angelegt. Wenn Sie in dieser Jahreszeit eine Städtereise nach Moskau unternehmen, sollten Sie dieses Spektakel nicht verpassen.

Moskau-Roter-Platz.

Christ-Erlöser-Kathedrale

Die westlich des Kremls gelegene Kathedrale ist das zentrale Gotteshaus der Russisch-Orthodoxen Kirche in Moskau. Mit einer Höhe von 103 m gehört sie zu den höchsten orthodoxen Sakralbauten weltweit. Die Christ-Erlöser-Kathedrale wurde eigentlich 1883 errichtet, allerdings wurde sie während der Regentschaft Stalins zerstört und schließlich im Jahr 2000 originalgetreu wieder errichtet. Fünf vergoldete Kuppeln sind das Wahrzeichen des Gotteshauses.

Der Innenraum der Kathedrale bietet Platz für bis zu 10.000 Menschen und ist reich geschmückt. Wundervolle Fresken und beeindruckende Ikonen erfüllen den Raum. In den Kellerräumen befindet sich ein Museum, das über die bewegte Geschichte der Christ-Erlöser-Kathedrale informiert.

Im Jahr 2012 war das Gotteshaus weltweit in allen Medien vertreten, weil die russische Punkband „Pussy Riot“ am 21. Februar im Altarbereich ein Happening mit Gesängen und Gebeten veranstaltete, um gegen den Patriarchen Kyrill und den russischen Präsidenten Putin zu demonstrieren. Dieser Auftritt brachte den drei jungen Frauen von „Pussy Riot“ zwei Jahre Lagerhaft wegen „Rowdytums aus religiösem Hass“ ein. Weltweit kam es danach zu Protesten und Diskussionen zur Meinungsfreiheit in Russland.

 Moskau-Christ-Erloeser-Kathedrale.

Wichtige Informationen für Ihre Moskau-Städtereise

Wenn Sie eine Städtereise nach Moskau planen, benötigen Sie unbedingt ein VISUM und eine EINLADUNG. Wir empfehlen, die ausführlichen Informationen zu Visum und Einladung zu lesen oder sich direkt an das russische Visazentrum zu wenden. Hilfe beim Ausfüllen eines Online-Antrages kann ebenso in Anspruch genommen werden.

Mehr zum Thema Städtereise nach Moskau
Sankt-Petersburg-Isaakskathedrale
Städtereisen nach Sankt PetersburgStädtereisen nach Sankt Petersburg