Städtereise nach Mailand

Die zweitgrößte Stadt Italiens ist ein bedeutendes Kulturzentrum. Mailand genießt zudem weltweite Bekanntheit als Stadt der Mode.

In der exklusiven Shoppingmeile Via Montenapoleone reihen sich Designer-Läden dicht an dicht. Besonders während der Sommer- und Winterschlussverkäufe kann man tolle Schnäppchen in Mailand machen. Trendige Bars und anspruchsvolle Clubs machen das Nachtleben während einer Städtereise in Mailand zu einem genussvollen Erlebnis.

Urlaub in Mailand auf einen Blick

Mailand-Staedtereisen

Das ist die beste Reisezeit für Ihren Urlaub in Mailand

Mailand liegt in der nordwestlichen Poebene und ist von einem subkontinentalen Ostseitenklima geprägt. Die Alpen sorgen für eine Abschirmung von nordeuropäischen Wettereinflüssen. Charakteristisch für Mailand ist eine hohe Luftfeuchtigkeit während des gesamten Jahres. Der Frühling kommt mit milden Temperaturen daher, durch den Einfluss des Föhn kann es allerdings zu starken Stürmen kommen. Der Sommer ist heiß, im Juli und August klettern die Temperaturen häufig auf über 35° C. Im Herbst präsentiert sich Mailand warm und sonnig, mitunter ist dies die beste Zeit für eine Städtereise. In den Wintermonaten tritt oft Regen auf und auch mit Schneefällen muss gerechnet werden.

Städtereisen im Herbst und Winter

Eine Städtereise nach Mailand ist zu jeder Jahreszeit ein umwerfendes Erlebnis. Im Sommer sorgt das heiße Wetter allerdings dafür, dass das Sightseeing sich anstrengend gestaltet. Um die Stadt ausgiebig zu entdecken, eignet sich deshalb der Herbst bestens. Mailand ist dann nicht so voll wie zur Sommerzeit und die Temperaturen sind angenehm warm. Auch der Winter bringt seine Vorteile mit sich, günstige Hotelpreise und angenehm leere Museen machen ihn zur idealen Reisezeit für eine Mailand-Städtereise.

 Mailand-Staedtereisen  - Fruehling

Sommerzeit ist Badezeit

Im Sommer ist ein erfrischendes Bad genau das Richtige! Mailand verfügt über eine große Anzahl an Schwimmbädern, besonders attraktiv ist der Gardaland Waterpark in der Via Gaetano Airaghi. Das Highlight des Aquaparks ist ein gigantischer Rutschenturm. Es lohnt sich auch, während einer Mailand-Städtereise einen Tagesausflug zum Schwimmen einplanen. Denn in der Umgebung gibt es herrliche Badeseen und auch das Mittelmeer ist schnell zu erreichen.

Mailand - Sommer

Partyurlaub in Mailand – Feiern in exklusiver Gesellschaft

Nicht nur für Mode, auch als Metropole des Nachtlebens ist Mailand bekannt. Neben Bars, Clubs und Diskotheken gibt es auch etliche Lokale in Mailand, die Live-Musik bieten. Vor allem Jazz ist sehr beliebt. Im Stadtviertel Navigli und der Brera-Galerie finden sich die angesagtesten Trendschuppen. Günstig ist das Feiern in Mailand allerdings nicht. Alternativ und preiswert sind die Veranstaltungen in den Centri Sociali, in denen Konzerte und Filmvorführungen stattfinden.

Mailand-Nachtleben-Partyurlaub-

Reiseantritt Beste Reisezeit für Preisniveau Ereignisse/Aktivitäten
Mailand im Frühling Partyurlaub & Shoppingtrip Hauptsaison Clubbesuche & Outlet-Shopping
Mailand im Sommer Party- & Badeurlaub Hauptsaison Clubbesuche & Badeseen
Mailand im Herbst Städtereise & Badeurlaub Hauptsaison Sightseeing & Ausflüge ans Meer
Mailand im Winter Kultur- & Städtereise Nebensaison Theater & Museen

Diese sind die sehenswertesten Stadtteile von Mailand

Mailand gliedert sich in 9 Stadtbezirke (Zonas). Zona 1 bezeichnet den historischen Stadtkern, alle anderen Bezirke liegen kreisförmig darum und sind im Uhrzeigersinn durchnummeriert. Die einzelnen Bezirke setzen sich aus historisch gewachsenen Vierteln zusammen.

Centro Storico

Das historische Herz von Mailand bietet von prachtvollen Sehenswürdigkeiten über gemütliche Restaurants und elegante Geschäfte bis hin zu einem aufregenden Nachtleben wirklich alles. Im Zentrum des Centro Storica steht der Dom, eines der Wahrzeichen der Stadt. Zahlreiche Museen und Kunstgalerien sowie das Opernhaus La Scala locken Kulturliebhaber hierher. Zum Shoppen ist dieser Stadtteil bei einer Mailand-Städtereise wie geschaffen, luxuriöse Boutiquen und stilvolle Kaufhäuser gibt es en masse.

Navigli

Ursprünglich bezeichnet das Wort Navigli die historischen Kanäle Mailands. Heute ist ein ganzes Viertel in der Nähe des Hafens nach diesen benannt. Geprägt von Ateliers, Märkten, kleinen Cafés und einer Vielzahl von Restaurants präsentiert sich das ehemalige Arbeiterviertel. Am Naviglio Grande gibt es die romantischsten Ecken von ganz Mailand. Besonders schön lässt sich das Viertel vom Wasser aus entdecken. Abends empfiehlt sich der Besuch einer „schwimmenden Bar“, Boote, die zum Szene-Treff umfunktioniert wurden.

 Mailand-Navigli.

Quadrilatero d’Oro

Das Fashion-Viertel ist berühmt für seine luxuriösen Boutiquen und Juweliere. Hier trifft sich die Schickeria Mailands in Designerkleidung und mit teurem Schmuck behängt. Wer während einer Städtereise in Mailand ausgiebig shoppen möchte, dem ist ein Streifzug durch die Einkaufsmeilen Via Montenapoleone, Via della Spiga, Manzoni und Sant’ Andrea zu empfehlen. Den Läden entsprechend ist in Quadrilatero d’Oro eine gehobene Gastronomie ansässig, genau das richtige Ambiente für ein romantisches Dinner zu zweit.

 Mailand-Quadrilatero-d-Oro

Das sind die schönsten Badeplätze in der Umgebung von Mailand

Ausgedehnte Badeseen mit Sand- oder Kieselstränden laden zum Schwimmen und Sonne tanken ein. Auch eine Fahrt ans Mittelmeer ist während einer Mailand-Städtereise ein erfrischendes Erlebnis. Genua ist leicht mit dem Zug zu erreichen und bietet neben heimeligen Stränden auch noch einige Sehenswürdigkeiten.

Mailand-Lago-d-Iseo

Lago d’Iseo

  • Lage: Iseo, ca. 80 km nordöstlich von Mailand
  • Beschreibung: Badestrände, Segelsportparadies
  • Erreichbarkeit: Mit dem Zug vom Hauptbahnhof Mailand über Bresica zum Lago d’Iseo
Mailand-Lago-di-Varese

Lago di Varese

  • Lage: Varese, ca. 50 km nordwestlich von Mailand
  • Beschreibung: Badestrände, Rudern, Steinzeitmuseum auf der Isola Virginia
  • Erreichbarkeit: Direktverbindung mit dem Zug vom Mailänder Hauptbahnhof nach Varese
Mailand-Sturla

Sturla

  • Lage: Genua, ca. 140 km südlich von Mailand
  • Beschreibung: Sand- und Kieselsteinstrand, Vermietung von Liegen und Sonnenschirmen
  • Erreichbarkeit: Mit dem Zug vom Mailänder Hauptbahnhof nach Genua, mit dem Bus 15 zum Strand von Sturla

Party in Mailand – Der italienischen Metropole des Nachtlebens

Dass Mailand die Stadt der Mode ist, wird auch in den Clubs der Stadt deutlich. Die Mailänder Feierszene legt Wert auf chice Kleidung. Die meisten Clubs öffnen gegen 23.00 Uhr ihre Türen, die Party geht dann bis in den nächsten Morgen hinein.

Die besten Clubs in Mailand

Area 21

Mailand-Partyurlaub.

Die Location, in der heute die Discoteca Area 21 zuhause ist, war früher die Heimat des berühmten Clubs DeSade. Der Innenraum wurde komplett renoviert und umgestaltet, so dass nun ein elegantes Ambiente auf die partywütige Szene wartet. Die Anlage der Area 21 gehört zu den besten der Stadt. Das Publikum hier ist zwischen 20 und 30 Jahren alt, ein chicer Dresscode ist Voraussetzung, um eingelassen zu werden.

Ort: Via Valtellina 21, 20159 Mailand, Öffnungszeiten: Samstag 23.00 bis 5.00 Uhr, Musikrichtung: House, Mainstream, Retro

Capriccio Club

Aufregende Nächte kann man während einer Mailand-Städtereise im Capriccio Club erleben. Unter der Woche herrscht eine familiäre Atmosphäre, während am Wochenende ein volles Haus zu erwarten ist. Feiern inmitten der Crowd oder sich in private Bereiche zurückziehen – in dem offenen und modernen Club haben Sie die Wahl. Mit sexy Kleidung liegen Sie im Capriccio Club goldrichtig.

Ort: Via Ippolito Rosellini 1, 20146 Mailand, Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag 22.00 – 2.00 Uhr, Freitag 22.00 – 3.00 Uhr, Samstag 22.00 – 4.00 Uhr, Musikrichtung: Disco, House, Revival

Shu Club

Der Shu Club in Mailand gilt als einer der schönsten Clubs weltweit. Das Innere wurde von dem berühmten italienischen Architekten und Designer Fabio Novembre gestaltet. Insbesondere die beiden großen Hände der Statue, die sich der Decke inmitten der feiernden Crowd entgegenstrecken, sind imposant. Sie stellen Metaphern für den ägyptischen Gott Shu dar, nach dem der Club benannt ist. Tagsüber bietet der Shu Club ein Restaurant, das einen hervorragenden Lunch serviert, abends steigen hier die heißesten Partys der Stadt. Die Türpolitik ist streng, elegante Kleidung ist ein Muss, um diesen Ort der Begegnung erkunden zu können.

Ort: Via Molino Delle Armi, 20123 Mailand, Öffnungszeiten: Montag – Sonntag 9.30 – 3.00 Uhr, Musikrichtung: Charts, Comercial, RnB, Lounge, Chill-out, Club House

Diese Sehenswürdigkeiten erwarten Sie bei einer Städtereise nach Mailand

Mailänder Dom

Der Dom von Mailand gehört zu den flächenmäßig größten der Welt. Das fünfschiffige Kirchenbauwerk ist 157 m lang und 109 m breit. Der helle Marmor und fast 4000 kunstvolle Statuen machen den Mailänder Dom einmalig.

Besonders schön sind die hohen, farbenfrohen Glasfenster des Chors, die mit zu den größten Kirchenfenstern der Welt zählen. Auf dem achteckigen Vierungsturm thront eine weithin sichtbare goldene Madonnenstatue. Unter der Gewölbespitze des Doms wird der „Heilige Nagel“ aufbewahrt, der nur einmal jährlich unter strenger Bewachung zur Besichtigung freigegeben wird. Von der Krypta aus gelangt man in die Kapelle Scurolo di San Carlo, in der die Kristallurne mit den sterblichen Überresten des Hl. Karl Borromäus steht. Eine besondere Sehenswürdigkeit stellt der enorme Domschatz dar, den Sie während einer Städtereise in Mailand unbedingt in Augenschein nehmen sollten.

 Mailand-Mailaender-Dom

Pinacoteca di Brera

Das Museum für mittelalterliche und moderne Kunst befindet sich im Barockpalast „Palazzo Brera“. Die Pinacoteca di Brera zeigt eine Zusammenschau der italienischen Malerei mit dem Hauptgewicht auf der Lombardei.

Werke vieler berühmter Künstler erfreuen das Herz jedes Kunstliebhabers in der Pinacoteca di Brera während einer Mailand-Städtereise. Ausgestellt sind u.a. Gemälde von Tizian, Raffael, Rubens, Bellini und Boccioni. Ein wahres Prachtstück ist die Statue Napoleons von Antonio Canova.

Mailand-Pinacoteca-di-Brera

Scala

Das Teatro alla Scala gehört zu den berühmtesten und bedeutendsten Opernhäusern der Welt. Als Nachfolgebau des abgebrannten Teatro Regio Ducale wurde das neue Opernhaus in nur 23 Monaten errichtet. Zur Premiere wurde die Oper „L’Europa riconosciuta“ von Antonio Salieri aufgeführt. Nach schweren Beschädigungen im 2. Weltkrieg wurde die Scala rekordverdächtig schnell wieder aufgebaut und 1946 erneut eröffnet.

Die Spielzeit beginnt jedes Jahr am 7. Dezember, dem Namenstag des Stadtpatrons von Mailand. Die Aufführungen in der Scala beginnen pünktlich zur vollen Stunde, was in Italien ungewöhnlich ist. Die besten Plätze hinsichtlich Akustik und Sicht auf die Bühne liegen in den Logen 18.

 Mailand-Scala.
Mehr zum Thema Städtereise nach Mailand
Italien - Staedtereise Florenz
Städtereisen nach Florenz Städtereisen nach Florenz
Italien-Staedtereisen-
Städtereisen nach ItalienStädtereisen nach Italien
Pisa-Kultururlaub
Städtereisen nach PisaStädtereisen nach Pisa
Rom-Fruehling
Städtereisen nach RomStädtereisen nach Rom
Venedig-Staedtereise
Städtereisen nach VenedigStädtereisen nach Venedig