Städtereise Las vegas

Las Vegas ist mit über 600.000 Einwohnern die größte Stadt des US-Bundesstaates Nevada. Sie wird Jahr für Jahr von 30 bis 40 Millionen Menschen besucht und zählt dadurch zu den bedeutendsten Touristikzentren der Welt. Im Jahre 1829 stoß Raphael Rivera auf die heutige Wüstenmetropole und taufte sie auf den Namen Las Vegas, der aus dem Spanischen stammt und übersetzt „Die Auen“ bedeutet. Später strömten tausende von jungen, ledigen Minen- und Staudammarbeitern in die Stadt und Geschäftsmänner ließen Nachtclubs, Bars und Hotels aus dem Boden sprießen.

Heute ist Las Vegas für Glücksspiel, seine Hochzeitskapellen und als Ort der Laster und Sünden jedermann ein Begriff. Auf dem Las Vegas Strip reiht sich ein spektakuläres Hotel nach dem anderen ein und die etablierte Showszene sucht weltweit seines Gleichen. Johnny Cash, Elvis Presley und Frank Sinatra sind nur wenige der prominenten Entertainer aus dem Showgeschäft, die auf den Bühnen von Las Vegas ihre Künste zum Besten gaben.Urlaub in Las Vegas auf einen Blick

Las-Vegas-Staedtereisen.

Das ist die beste Reisezeit für Ihren Urlaub in Las Vegas

Eine Reise nach Las Vegas ist zu jeder Jahreszeit möglich. Das Klima ist aufgrund seiner geographischen Wüstenlage grundsätzlich trocken und warm. Von Dezember bis März bleiben die Temperaturen beständig unter 20 Grad Celsius und pendeln sich in der Nacht um den Gefrierpunkt ein. In den Sommermonaten Juni, Juli, August und September müssen sich Besucher auf Hitze einstellen. Die Temperaturen klettern auf durchschnittliche 40 Grad. Allerdings kann diese durch einen Sprung in einen der vielen Pools und einem erfrischenden Getränk durchaus verträglich arrangiert werden.

Der Winter hält von November bis Februar Einzug und liefert nächtliche Temperaturen um den Gefrierpunkt. Da sich in Las Vegas vieles in den Gebäuden abspielt, bleibt es trotz des relativ kalten Wetters immer noch attraktiv für einen Ausflug. Nur müssen Besucher im Winter damit rechnen, dass der ein oder andere Pool geschlossen ist.

Städtereisen im Frühling und Herbst

Eine Reise in die Stadt der Sünde empfiehlt sich besonders zur Frühlingszeit in den Monaten März, April, Mai und zur Herbstzeit von September bis November. Die Stadt taut auf und mit ihr das pulsierende Leben auf den Straßen von Las Vegas. Die Tage unter der Sonne Nevadas sind nicht zu heiß und angenehm warm. So lädt die Stadt Besucher zum Flanieren oder zu Ausflügen ein. In den Nächten wird es leicht frisch, was allerdings mit Hilfe eines Pullovers oder eine Jacke schon keinerlei Rolle mehr spielt.

Las-Vegas-Staedtereisen-Fruehling

Heiraten in Las Vegas

In Nevada sind die Hochzeits- und Scheidungskriterien einfach gestrickt. Dies führte insbesondere in Las Vegas zu einem wahren Hype und einer blumigen Auswahl an Hochzeitskapellen für den ganz besonderen Tag. Wer über 18 Jahre alt ist oder als Minderjähriger eine Erlaubnis seiner Eltern mit sich hat, kann für etwa 77,- US-Dollar durch Vorlage seines Passes seine Heiratslizenz vor Ort erhalten und den Bund fürs Leben schließen. Mit oder ohne Kapelle, geheiratet wird im Mekka der nächtlichen Vergnügungslichter schneller, als im wilden Westen die Pistolen gezogen wurden.

Las-Vegas-Heiraten

Shows in Las Vegas

Las Vegas wäre nicht Las Vegas, wenn die Stadt nicht gefüllt mit genialen, erstaunlichen und bezaubernden Shows wäre. Eine einzelne Show hervorzuheben ist nahezu unmöglich. Von Illusionisten über Theater zu Musik und über Kunst zur fast uneinstufbaren Blue Man Group. Es gibt alles und viel mehr. Die einzige Empfehlung die an dieser Stelle gemacht werden kann, ist sich vor einer Reise nach Las Vegas die aktuellen Programme in Veranstaltungskalendern zu Gemüte zu führen. Es wäre ein Wunder, wenn dort nicht etwas Attraktives für den Vegas Besuch zu finden ist.

Las-Vegas-Shows

Partyurlaub in Las Vegas

In Las Vegas tobt das Leben und das vor allem nachdem die Sonne untergetaucht ist. Vegas wäre nicht Vegas, wenn Laster und Sünde das Nachtleben nicht dominieren würden. Kokain, Prostitution, Stipclubs und Alkohol sind in Las Vegas Gang und Gäbe. Dennoch gibt es auch noch Locations in der Stadt, in denen auch ohne Drogen wild und ausgiebig gefeiert wird. Die meisten Clubs und Bars finden sich auf dem Las Vegas Strip, aber auch abseits der Piste findet sich noch genügend Entdeckungsreichtum, der auf partyhungrige Städtereisende wartet.

Las-Vegas-Partyurlaub

Die sehenswertesten Stadtteile

18b Las Vegas Arts District

In einer Stadt, in der das Showbusiness hoch gehalten wird, gibt es natürlich auch einen Kunst Distrikt. In diesem Stadtteil von Las Vegas gibt es kaum eine Kunst, die es nicht gibt. Der Name kam von den ursprünglich angedachten 18 Blocks, die dem Distrikt zugesprochen wurden. Mittlerweile weitet er sich zunehmend aus und bietet neben Galerien, Street Art und der AntiqueAlley selbstverständlich auch Restaurants und Möglichkeiten zu ausgiebigem Shopping. Einmal im Monat findet ein Festival statt, dessen Besuch durchaus lohnenswert ist.

Fremont East Entertainment District

Der sechs Blocks lange Fremont East Entertainment District ist im Zentrum von Downtown Las Vegas. Er wird begrenzt von Las Vegas Blvd. East bis zu 8th Street und von der Ogden Street South zu Carson. Der relativ junge Stadtteil wurde 2002 erschaffen und bietet Besuchern ein breites Spektrum an Unterhaltungsmöglichkeiten. Bars, Clubs, Casinos, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und ein bunt gemischtes Straßenleben lassen keine Wünsche offen. Im Fremont East Entertainment District ist der Name auch Programm.

Downtown South

Im Herzen des Las Vegas Valley befindet sich Downtown. Der Stadtteil gilt als das historische Zentrum mit vielen Casinos, Hotels, Geschäften und Restaurants. Downtown war der ursprüngliche Glücksspiel-Distrikt, bevor der Las Vegas Strip ihn ablöste, der nördlich von dem Distrikt liegt. Er liegt mittig zur Fremont Street, Fremont Experience und Fremont East. Hier können beim Flanieren historische Gebäude entdeckt und Cultural Centers besichtigt oder wie auch sonst überall in Las Vegas kleine Einkaufstouren unternommen werden.

Die besten Clubs in Las Vegas

XS Nightclub

Der XS Nightclub wird als heißester Club der Vereinigten Staaten von Amerika oder gar der Welt gehandelt. Für mehrere Millionen Dollar wurde er redesigned und mit tausenden, einzelnen Lichtern ausgestattet. In dem Club legen top DJ´s aus aller Welt auf. Unter anderem David Guetta, Kaskada oder Skrillex. Für die schnelle Abkühlung gibt es edel angelegte Pools und am Ende gibt es nichts, was nicht edel oder extravagant ins Auge sticht. Wer es sich leisten kann, nimmt am besten Platz an einem der VIP-Tische um den dance floor und genießt die Show.

Ort: Las Vegas – 3131 South Las Vegas Blvd. Öffnungszeiten: Fr & Sa 22:00– 04:00 Uhr // So – Mo NightSwim 22:00 – 04.00 Uhr Musikrichtung: Electronic, international DJ`s

Las-Vegas-Partyurlaub

TAO Nightclub

Der TAO Nightclub bietet auf 10.000 Quadratmeter ein üppiges Areal für eine Nacht der ganz anderen Art. Zwei dance floors mit House und Hip Hop, sowie state of the art Audio und Sound lassen die Clubwände in der Nacht erschüttern. Wer sich keine der VIP-Boxen zu leisten vermag, kann auf die weitläufige Terrasse mit Blick auf den Vegas Strip. Im Club selbst können wachsame Augen halbnackte Schönheiten beim Rosenbad beäugen. Tagsüber bietet der Club Alltags-Entfliehern den TAO Beach und das TAO Restaurant verköstigt mit wohlschmeckender asiatischer Küche.

Ort: Las Vegas –Berzelli Öffnungszeiten:Do – Sa 22:00 – 05:00 Uhr Musikrichtung: Hip Hop & House

Hyde Bellagio

Das Hyde Bellagio bringt europäisches Flair auf den Las Vegas Strip. In seinem Design erinnert es an eine alte, italienische Villa. Kerzen, Bücher und Kronleuchter machen das Ambiente komplett und die Fontänen geben dem Club noch den letzten Schliff. Einen klassischen dance floor findet man im Hyde Bellagio in engeren Sinne nicht. Glücklicherweise ist dieser in dem Nachtclub auch nicht notwendig. Es wird getanzt, wo man sich befindet. Die wechselnden top DJ´s lassen dem Partyvolk keine andere Wahl, als an Ort und Stelle das Tanzbein zu schwingen oder seine Hüften mit dem Beat zu bewegen.

Ort: Las Vegas – 3600 Las Vegas Blvd.South Öffnungszeiten: Mo,Do,So 17:00 – 12.00 Uhr; Di,Mi,Fr,Sa 17:00 – 04:00 Uhr Musikrichtung: International DJ´s

Diese Sehenswürdigkeiten sollten Sie sich nicht entgehen lassen

Area51

Wer hat noch nicht von der Area 51 gehört? Das vermeintlich geheimste militärische Testgelände der Welt befindet sich etwa zweieinhalb Stunden von Las Vegas entfernt. Neue Flugzeuge und Waffensysteme werden getestet und wer weiß was noch alles innerhalb dieses ominösen Testgelände von statten geht. Eines jedoch zieht seit Jahrzehnten die Neugierde der Welt auf sich. Es sind die Ufo-Sichtungen, die Jäger und Touristen in Massen anlocken. Bis sich wieder ein unidentifiziertes Flugobjekt zeigt, kann im Alien Café „Rachel“ in der Zwischenzeit eine Tasse Kaffee getrunken und Bilder der Ufo-Jäger begutachtet werden.

Las-Vegas-Sehenswuerdigkeiten

Hoover Damm

50 Kilometer östlich von Las Vegas befindet sich ein imposantes Bauwerk der besonderen Art. Der Hoover Damm staut den Colorado River auf und bildet damit den Lake Mead. Mit bis zu 180 Meter Tiefe und einer Länge von 170 Kilometer, ist er der größte Stausee der Vereinigten Staaten von Amerika. Das monumentale Bauwerk wurde nach dem 31. Präsidenten Herbert C. Hoover benannt. Dieser war zur Zeit der Konstruktion Präsidentschaftskandidat und das Bauvorhaben sollte seine Kandidatur unterstützen. Der „Hoover Dam“ ist beeindruckend und gewiss einen Ausflug wert.

Las-Vegas-Hoover-Damm

Mandala Bay

Bei einer Reise nach Las Vegas ist für jeden Geschmack viel geboten. Während in anderen Städten Hotels lediglich ein Platz zum Schlafen sind, sind sie in dieser Stadt eine der Hauptsehenswürdigkeiten. Besonders empfehlenswert ist dabei das Hotel Mandalay Bay. Mit seinen über 3000 Zimmern, Pools, Haifischbecken, Restaurants, hochklassigen Spa und den bekannten Partypool, bleiben Wünsche nur selten unerfüllt. Dabei ist und bleibt der Hotel-Koloss nur eines von vielen faszinierenden Hotels, die bei einem Besuch in Las Vegas zur Auswahl stehen.

 Las-Vegas-Mandala-Bay