Städtereise nach Kopenhagen

Die dänische Hauptstadt liegt hauptsächlich auf der Insel Seeland an der Ostsee. Im Jahr 1996 war Kopenhagen Kulturhauptstadt Europas. Die Stadt besitzt zahlreiche kulturelle Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten. Das berühmteste Theater ist ohne Zweifel das Königliche Theater.

Die Schlösser Rosenborg und Christiansborg warten auf Ihren Besuch während einer Städtereise nach Kopenhagen. Vielfältige Museen und prächtige Kirchen prägen das Stadtbild. Als Wahrzeichen von Kopenhagen gilt die Kleine Meerjungfrau im Hafen. Mitten in der Stadt liegt der Tivoli, einer der ältesten Vergnügungsparks Europas. Die Einkaufsmeile Strøget zieht sich quer durch die Innenstadt und bietet neben internationalen Modeketten auch lokale Spezialisten.

Urlaub in Kopenhagen auf einen Blick

Kopenhagen-Staedtereisen.

Das ist die beste Reisezeit für Ihren Urlaub in Kopenhagen

Der Frühling in Kopenhagen ist noch kühl, erst ab Mai steigen die Temperaturen an und erreichen die 15° C-Marke. Dafür ist der Frühling die Jahreszeit, in der mit den wenigsten Niederschlägen zu rechnen ist. Im Sommer sind Temperaturen jenseits von 20° C keine Seltenheit. Die durchschnittliche Wassertemperatur liegt im Juli und August bei 16° C, so dass man während einer Städtereise in Kopenhagen auch in der Ostsee schwimmen gehen kann. Der Herbst hat die meisten Regentage und kühle Temperaturen. Im Winter ist mit Schnee zu rechnen, der kälteste Monat ist der Januar.

Städtereisen von Winter bis Sommer

Kopenhagen präsentiert sich sehr unterschiedlich in den verschiedenen Jahreszeiten. Wer Weihnachtsmärkte liebt, sollte eine Städtereise nach Kopenhagen im Winter unternehmen. Der Weihnachtsmarkt im Tivoli ist der größte von ganz Skandinavien und mitten in der Stadt gibt es mehrere Gelegenheiten zum Schlittschuhlaufen. Der Frühling lädt mit seinem milden Wetter zum Sightseeing ein. Auch im Sommer ist das Entdecken der Stadt eine wahre Freude und die schönen Parks von Kopenhagen können ausgiebig genutzt werden.

Kopenhagen-Sommer.

Im Sommer in der Ostsee baden

Eine Städtereise nach Kopenhagen eröffnet wunderbare Erlebnisse an der Ostsee. Die beste Reisezeit für Badeurlaub ist der Sommer, wenn das Wetter freundlich und die Wassertemperaturen warm sind. Auch gibt es zahlreiche Wassersportangebote an den Ostseestränden Kopenhagens, die dann ausgiebig genutzt werden können.

Kopenhagen-Ostsee-baden

Partyurlaub in Kopenhagen – Frei und offen feiern

Kopenhagen gilt schon seit langen als Treffpunkt für Gays & Lesbians, weil die weltoffene Stadt als tolerant bekannt ist. In dieser entspannten Atmosphäre lässt sich gut feiern. Im Kongens Have, einem kleinen Park in der Mitte von Kopenhagen, trifft sich die Jugend am Wochenende zum Vorglühen. Danach hat man die Qual der Wahl, denn Kopenhagens Nachtleben bietet alles, von der Mainstream-Disco über glamouröse Veranstaltungsorte und hippe Bars bis hin zu Underground-Clubs.

Kopenhagen-Partyurlaub

Reiseantritt Beste Reisezeit für Preisniveau Ereignisse/Aktivitäten
Kopenhagen im Frühling Städtereise & Partyurlaub Nebensaison Sightseeing & Clubbesuche
Kopenhagen im Sommer Städtereise & Badeurlaub Hauptsaison Sightseeing & Strandbesuche
Kopenhagen im Herbst Kulturreise & Partyurlaub Nebensaison Theater & Clubbesuche
Kopenhagen im Winter Städtereise & Weihnachtsurlaub Nebensaison Sightseeing & Weihnachtsmärkte

Diese sind die sehenswertesten Stadtteile von Kopenhagen

Die Stadt Kopenhagen liegt auf mehreren Inseln gleichzeitig. Der größte, westliche Teil befindet sich an der Ostküste Seelands. Zum östlichen Stadtgebiet gehören eine Vielheit von Holmen sowie die nördliche Hälfte der Insel Amager. Das Zentrum der dänischen Hauptstadt ist vom Hafen, den Kopenhagener Seen und den so genannten „Brückenvierteln“ umgeben. Insgesamt ist Kopenhagen in 15 Stadtbezirke unterteilt.

Indre By

Die Innenstadt ist bei einer Kopenhagen-Städtereise der Ausgangspunkt für die Entdeckung der dänischen Hafenstadt. Das Herz dieses Stadtbezirks ist der Rådhuspladsen. Dieser gehört zu den belebtesten Plätzen der Stadt, hier befindet sich das Rathaus Kopenhagens. Der Strøget, die berühmte Einkaufsstraße, mündet auf den Platz. Auf dem Rådhuspladsen finden Freiluftausstellungen, Konzerte und Großbildleinwandübertragungen statt. An Silvester und bei Demonstrationen wird der Platz als Versammlungsort genutzt.Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Innenstadt gehört Schloss Christiansborg. Dieses steht auf der Insel Slotsholmen, die darüber hinaus zahlreiche Regierungseinrichtungen, die Königliche Bibliothek, die ehemalige Börse, das Nationalarchiv und mehrere Museen beherbergt. Architektonische Schönheiten sowie traditionelle Läden finden sich in der Fußgängerstraße Købmagergade in Indre By.

Kopenhagen-Indre-By.

Christianshavn

Der Stadtteil Christianshavn liegt auf einer künstlichen Insel südöstlich von Indre By. Eine Besonderheit ist das Kanalsystem, das schon seit dem 17. Jahrhundert besteht. Zu den Sehenswürdigkeiten Christianshavns gehören die Christianskirche, das dänische Architekturzentrum, die Königliche Oper, das Kulturzentrum Nordatlantens Brygge sowie das Marine- und Seefahrtsmuseum Orlogsmuseet.In Christianshavn befindet sich zudem eine ganz besondere Außergewöhnlichkeit: die Freistadt Christania. Die alternative Wohnsiedlung gibt es schon seit 1971. Die 34 Hektar große Enklave besteht aus ehemaligen Kasernen und Teilen der Stadtmauer. Ein Teil der Militärgebäude steht unter Denkmalschutz. Des Weiteren stehen hier Häuser, die aussehen, als entstammten sie Alice’s Wunderland oder Schlumpfhausen. Die vielen eigentümlichen Kreationen stellen moderne „Architektur ohne Architekten“ dar.

Kopenhagen-Christianshavn

Nyhavn

Ein Besuch des zentralen Hafens gehört zu einer Städtereise in Kopenhagen einfach dazu. Nyhavn ist als Vergnügungsviertel bekannt, zahlreiche Restaurants, Bierstuben, Tavernen und Tanzlokale laden hier zum gemütlichen Verweilen und Spaß haben ein. Den gleichnamigen Kanal, der vom Kopenhagener Hafen zum größten Platz der Stadt Kongens Nytorv verläuft, säumen farbenprächtige Giebelhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Hafenrundfahrten und Museumsschiffe wecken Erinnerungen an die Zeit, als Nyhavn noch ein wichtiger Handelshafen war.Am Kanal Nyhavn liegt auch Schloss Charlottenborg. Heute sind die Kunsthalle Charlottenborg, die interessante Ausstellungen präsentiert, und die Königlich Dänische Kunstakademie hier ansässig. Sehenswert ist außerdem das Ankerdenkmal am Kongens Nytorv.

Kopenhagen-Nyhavn

Entdecken Sie die schönsten Strände Kopenhagens

Kopenhagen-Amager-Strand

Amager Strand

  • Lage: Ostküste von Amager
  • Länge: 4,6 km
  • Erreichbarkeit: Es gibt drei Haltestellen am Amager Strand, die alle von der Airport Metro angefahren werden: Øresund Station, Amager Strand Station und Femøren Station
Kopenhagen-Svanemolle-Strand

Svanemølle Strand

  • Lage: Østerbro
  • Größe: 4.000 m²
  • Erreichbarkeit: Mit dem Zug S-tog A, B, C oder E zur Haltestelle Svanemøllen
Kopenhagen-Bellevue-Strand.jpg

Bellevue Strand

  • Lage: Klampenborg
  • Länge: 700 m
  • Erreichbarkeit: Mit dem S-tog C oder Ør-tog vom Zentrum zur Station Klampenborg

Partyurlaub in Kopenhagen – Lange Nächte am Hafen durchfeiern

Das pulsierende dänische Nachtleben können Sie während einer Kopenhagen-Städtereise in Nyhavn und auf der Vergnügungs- und Rotlichtmeile Istedgade im Stadtteil Vesterbro erleben. Die Kopenhagener Szene kommt mit einer großen Vielfalt daher, von Designer-Bars über Jazzlokale bis hin zu Rock-Spelunken ist alles dabei. In den Clubs werden internationale Charts, Salsa, Dance, Techno, House, RnB oder HipHop in großer Bandbreite geboten. Da es in Kopenhagen lange Öffnungszeiten für Lokale gibt, schließen Kneipen erst zwischen 2.00 und 5.00 Uhr, Clubs und Diskotheken haben bis 5.00 Uhr oder länger geöffnet.

Die besten Clubs in Kopenhagen

HIVE

Kopenhagen-Partyurlaub

Der Nachtclub will die bestehenden Standards und Grenzen der Kopenhagener Nachtclub Kultur ausweiten. Das HIVE erschafft mit Lasern und Lichteffekten ein visuelles Universum und punktet dazu noch mit einem perfekten Sound. Freitags findet die Partyreihe XII in dem angesagten Club statt, eine Handvoll erlesener Djs steht dann hinter den Turntables und heizt der Crowd ein. Die Lørdag-Partys samstags kommen mit visuellen 3D-Wänden, geheimen Séparées und einem Dungeon aus dem Jahr 1300 daher, in den nur Visionäre aus einer anderen Welt eindringen können. Die Kombination aus sinnlichen Erlebnissen im HIVE sorgt für eine ganz besondere Stimmung. Das Mindestalter für den Einlass liegt freitags bei 21, samstags bei 23 Jahren. Der Dresscode ist elegant, ein nettes Gimmick im Club sind die iPhone Charger an jedem Tisch.

Ort: Skindergade 45, 1159 Kopenhagen, Öffnungszeiten: Freitag – Samstag 23.00 – 6.00 Uhr, Musikrichtung: Electro, Progressive, House

Halvandet

Im Sommer öffnet der Strandclub am Hafen von Kopenhagen seine Pforten für heiße Beachpartys. Das Halvandet ist eine Oase inmitten der Stadt, Sand, Liegestühle und Cocktails sorgen für das richtige Party-Feeling. Lässige Kleidung ist hier angesagt, Badeshorts, Bikinis und Pareos sind die richtige Wahl. Die Mischung aus Bar, Lounge und Activity Center mit musikalischem Background ist ein Highlight jeder Städtereise nach Kopenhagen. Auch für Regentage ist vorgesorgt, dann wird in der stilvollen Indoor-Lounge weiter gefeiert.

Ort: Refshalevej 325, 1432 Kopenhagen, Öffnungszeiten: Montag – Sonntag 10.00 – 23.00 Uhr, Musikrichtung: Electro, House, Minimal

NASA

Schon seit 1997 wird in dem angesagten Club im Herzen Kopenhagens gefeiert. Das NASA ist wie das Innere eines Raumschiffs gestaltet und ganz in Weiß gehalten. In dem elitären Nachtclub kann man auf Ledersofas im Neon- und Schwarzlicht chillen. Am Eingang befindet sich ein Aquarium mit Kois, die natürlich auch weiß sind. Ein Dancefloor und zwei Bars laden zum Feiern ein. Elegante Kleidung ist ein Muss im NASA, in dem sich Models, Designer, Politiker und andere Berühmtheiten treffen, um heiße Partys zu zelebrieren.

Ort: Gothersgade 8F, 1123 Kopenhagen, Öffnungszeiten: Freitag – Samstag 23.00 – 5.00 Uhr, Musikrichtung: Charts, HipHop, RnB, Techno

Diese Sehenswürdigkeiten erwarten Sie bei einer Städtereise nach Kopenhagen

Die Kleine Meerjungfrau

Das weltberühmte und märchenhafte Wahrzeichen im Hafen dürfen Sie während einer Kopenhagen-Städtereise auf keinen Fall verpassen. Die Kleine Meerjungfrau ist der Protagonistin in dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen nachempfunden. Geschaffen wurde die 125 cm große Skulptur von dem Kopenhagener Bildhauer Edvard Eriksen.

Die Kleine Meerjungfrau wurde immer wieder zum Opfer von Vandalismusattacken. Schon zweimal hat sie den Kopf verloren und auch ihr rechter Arm wurde schon abgesägt. Das Wahrzeichen wurde immer wieder restauriert und gegebenenfalls ergänzt. Die bisher letzte Attacke fand am 3. März 2007 statt, als die Kleine Meerjungfrau während einer Demonstration mit rosa Sprühfarbe coloriert wurde.

Kopenhagen-Die-Kleine-Meerjungfrau

Tivoli

Der weltberühmte Vergnügungs- und Erholungspark liegt zwischen dem Rådhuspladsen und dem Hauptbahnhof. Im Tivoli gibt es fünf Achterbahnen und viele weitere Attraktionen. Der Freizeitpark bietet insgesamt 37 verschiedene Restaurants und 23 Fahrgeschäfte, darunter das 80 m hohe Kettenkarussell Starflyer, das bis 2010 das weltweit höchste Karussell dieser Art war. Kabaretts und Pantomimentheater komplettieren das Angebot an Vergnügen.Zum Entspannen und um neue Kräfte zu tanken, bietet sich der Tivoli-See an, an dessen Ufer eine prachtvolle chinesische Pagode steht. Der Tivoli ist von Mitte April bis Ende September geöffnet. Zudem findet in den dänischen Herbstferien ein Halloween-Special in dem Park statt. Seit 2005 gibt es außerdem „Jul i Tivoli“ (Weihnachten im Tivoli), einen großen Weihnachtsmarkt im Freizeitpark, während dem alle Fahrgeschäfte geöffnet haben.

Kopenhagen-Tivoli

Schloss Christiansborg

Auf der Insel Slotsholmen in Kopenhagens Innenstadt steht das repräsentative Schloss Christiansborg. Es ist der einzige Repräsentationsbau auf der ganzen Welt, der Exekutive, Legislative und Judikative unter einem Dach vereint. Neben dem dänischen Parlament hat der Oberste Gerichtshof seinen Sitz in Christiansborg, außerdem beherbergt das Schloss Königliche Empfangsräume.

Das heutige Gebäude wurde von 1906 – 1937 errichtet und ist damit das dritte Schloss Christiansborg an dieser Stelle. Die Schlosskirche wurde 1992 bei einem Brand in Mitleidenschaft gezogen, erst 1997 wurde sie nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wieder eröffnet. Sehenswert ist die Orgel aus dem Jahr 1829. Weitere Highlights des Schlosses sind die Stallungen mit Kutschenmuseum, das Thorvaldsen-Museum sowie das Hoftheater und das Theatermuseum.

Kopenhagen-Schloss-Christiansborg