Preis-Hit
7 Tage in Bangkok The Cottage Suvarnabhumi 7 Tage in Bangkok The Cottage Suvarnabhumi
Preis-Hit
Team-Tipp
7 Tage in Bangkok Royal Bangkok Chinatown 7 Tage in Bangkok Royal Bangkok Chinatown
Team-Tipp

Städtereisen nach Bangkok

Die Hauptstadt Thailands ist nicht umsonst eine der meistbesuchten Städte der Welt. Bangkok ist eine lebhafte Stadt mit vielen, sehr individuellen Vierteln, die alle ihren eigenen Charme versprühen. Über 400 Wats (buddhistische Tempel) befinden sich hier, besonders sehenswert sind natürlich der Wat Phra Kaeo, der Wat Arun und der der Wat Pho. Dabei verstecken sich urige Ecken, an denen man noch den Glanz des alten Königreiches sieht, zwischen hochmodernen Wolkenkratzern wie dem Baiyoke Tower. Bei einer Reise nach Thailand darf ein Stopp in Bangkok auf keinen Fall fehlen.

Unsere Preis-Tipps
  • Top Bangkok Angebote zum besten Preis
  • Städtereisen inkl, Flug
Die günstigsten Angebote

Das ist die beste Reisezeit für Ihren Urlaub in Bangkok

Thailand liegt in der tropischen Klimazone, das heißt die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 28,4°C. Das Wetter im Land wird von einer Regen- und einer Trockenzeit bestimmt, wobei die Hauptregenzeit zwischen Mai und Oktober liegt. Während dieser Monate ist auch die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Zwischen Dezember und März ist Trockenzeit. Die heißesten Monate sind März und April, dann können die Temperaturen auf über 40°C steigen. Als beste Reisezeit gelten die Monate Dezember bis Februar, dann ist es nicht ganz so heiß und nachts kühlt es bis auf 20°C ab. Regenzeit bedeutet in Thailand allerdings nicht, dass es pausenlos wie aus Eimern schüttet. Wer kein Problem mit hoher Luftfeuchtigkeit hat, kann also auch ruhig während der Regenzeit nach Bangkok reisen.
Bangkok

Wat Arun in der Abenddämmerung.

Diese sind die sehenswertesten Stadtteile von Bangkok

In Bangkok gibt es kein Stadtzentrum im eigentlichen Sinne. Jedes Viertel hat sein eigenes Zentrum und seinen ganz eigenen Flair von hochmodern bis traditionell.

Rattanakosin

Hierbei handelt es sich quasi um die Altstadt Bangkoks. Hier befinden sich wichtige Sehenswürdigkeiten wie Sanam Luang, der Grand Palace, Wat Phra Kaeo, Wat Saket, Wat Arun, Wat Pho und der Chao Phraya Fluss. Außerdem liegt hier auch die National Gallery, in der Sie jede Menge Kunst und Kunsthandwerk bewundern können. Die Straße Khao San Road, die aus dem Film „The Beach“ bekannt ist und alles für das Backpackerherz bereithält, verläuft ebenfalls hier.

Wat Pho

Wat Pho.

Chinatown

Chinatown ist eine Attraktion für sich. Hier befinden sich chinesische Tempel, sehr viele Restaurants und Essensstände und Shoppingmöglichkeiten wie zum Beispiel die Charoenkrung Road. Im Grand China Princess Revolving Restaurant haben Sie einen super Ausblick. Probieren Sie doch am Old Siam Place mal Sala Pao und andere Leckereien.

Chinatown

Zu Fuß durch Bangkoks Chinatown.

Siam

In Siam heißt es Shoppen, Shoppen, Shoppen! Am Siam Square liegen Restaurants, Geschäfte für jeglichen Bedarf, Kinos, das Hard Rock Café und Hotels. Am besten einkaufen kann man in Siam im Siam Paragon, im Central World und im MBK Shopping Centre. Sehenswert sind hier der Erewan Shrine, das Jim Thompson House und die Sea Life Bangkok Ocean World. Weggehen kann man hier natürlich auch.

Siam

Im Stadtteil Siam gibt es viel zu entdecken – auf den Straßen kann es daher schon mal voll werden.

Hier kann man in Bangkok richtig Party machen

“One night in Bangkok makes a hard man humble”, sang schon Murray Head. Bangkoks Nachtleben ist legendär, aber durchaus sicher. Wir nennen ein paar Beispiele:

Bangkok bei Nacht

Above Eleven in Sukhumvit

Sukhumvit ist eine der ältesten Ausgehmeilen in Bangkok. In dem Kaleidoskop aus Lichtern, Menschen und Musik kann man schnell die Orientierung verlieren. In der Soi 11, der Soi 55 und der Soi 63 finden sich gute Clubs. Above Eleven ist eine entspannte Skybar mit wechselnder Musik. Hier kann man gechillt in den Abend starten.

  • Above Eleven
    Fraser Suites, 38/8
    Sukhumvit Soi 11

Bangkok Nachtleben

Onyx in der Royal City Avenue

In der RCA gehen vor allem Einheimische aus. Es gibt großflächige Clubs und hauptsächlich elektronische Musik, aber auch Live Musik und Hip Hop. Im Onyx haben 2500 Menschen Platz. Das Soundsystem und die LED Lichtershow reißen jeden mit.

  • Onyx, Royal City Avenue
    Soi Soonvijai, Rama 9 Road
    Bangkapi, Huay Kwang

Khao San Road

Superflow Beach Club auf der Khao San Road

Das Backpacker´s Heaven, die Khao San Road, hat einige Kneipen und Clubs zu bieten. Im Superflow Beach Club steigt jeden Tag eine Outdoor-Beach-Party. Der Club öffnet schon um 12 Uhr mittags, abends geht es dann richtig rund. Es läuft vor allem House.

  • Superflow Beach Club
    9 Khaosan Road
    Khwaeng Talat Yot, Khet Phra Nakhon, Krung Thep Maha Nakhon

Das sind beliebte Ausflugsziele um Bangkok

Es gibt natürlich unendlich viele Ausflugsziele rund um Bangkok, von Tempeln bis zu Nationalparks, wir können Ihnen an dieser Stelle nur einige Vorschläge machen.

Bang Saen Beach

Der am nächsten zu Bangkok gelegene Sandstrand ist Bang Saen. 4 Kilometer ist er lang, Palmen spenden Schatten. Street Food-Stände und Restaurants an der Promenade sorgen für das leibliche Wohl. Am Wochenende sind hier vor allem Ausflügler aus Bangkok, unter der Woche ist es eher ruhig. Beim Wan Lai Festival konkurrieren die besten Sandburgenbauer und etwa 10 Minuten vom Strand entfernt ist der Höllentempel Wat Saen Suk sehenswert.

Thailand Strand

Von der Großstadt an den Strand: Bangkok-Besucher können am Bang Saen Beach entspannen.

Ratchaburi

Etwa 80 km von Bangkok entfernt, muss man hier schon einen längeren Weg auf sich nehmen. Es lohnt sich aber: Hier liegt die Natur Thailands mit Wasserläufen, Plantagen, Farmen und Feldern. Ratchaburi Town ist eine der ältesten Städte in Thailand mit Häusern im landestypischen Stil. Hier gibt es auch schwimmende Märkte wie den Damnoen Saduak Floating Market, Nationalparks, Höhlen wie bei Khao Ngu und Tempel wie den Wat Phra Si Ratana Mahatat aus dem 10. Jahrhundert.

Damnoen Saduak Floating Market

Schwimmende Märkte sind vor allem für Touristen interessant.

Ancient Siam oder Mueang Boran

Dieses Freilichtmuseum liegt etwa 30 km südlich von Bangkok und wurde von dem Geschäftsmann Khun Lek erschaffen. Auf 128 ha in Form von Thailand selbst finden sich hier 116 Monumente, Kopien und Originale, aus der Geschichte Thailands. Die Monumente sind geographisch korrekt angeordnet und laden zur Erkundung mit dem Fahrrad, das man praktischerweise ausleihen kann, ein.

Mueang Boran

Ancient City ist angeblich das größte Freilichtmuseum der Welt.

Diese Sehenswürdigkeiten erwarten Sie bei einer Städtereise nach Bangkok

Grand Palace und Wat Phra Kaeo

Der Grand Palace war der Palast der ersten Könige der amtierenden Chakri-Dynastie. Er umfasst einen ganzen Komplex von Gebäuden und Tempeln, unter anderem den Wat Phra Kaeo, den Tempel des Smaragd-Buddha. Der Buddha sitzt in 11 Metern Höhe auf einem goldenen Thron umgeben von 10 gekrönten Buddha-Statuen. Im Phra Sri Rattana Chedi soll eine Reliquie des Buddha erhalten sein.

Grand Palace

Der Wat Phrae Kaeo ist der Tempel des Königs.

Nationalmuseum Bangkok

Das Nationalmuseum befindet sich auf der Rattanakosin-Insel und ist eines der größten in Südostasien. Highlights im Museum sind die Buddhai-Sawan-Kapelle von 1792, Dvaravati-Kunst, Dharmachakras (Gesetzesräder), Werke aus Perlmutt, Schnitzereien aus Elfenbein und Teakholz und königliche Bestattungswägen aus dem Jahr 1795.

Khon Maske

Khon Maske.

Dusit Palastensemble

Das Ensemble wurde von König Rama V im Stile der europäischen Renaissance und Neoklassik aus Carrara Marmor erbaut. 1901 bezog er den Wimanmaek-Palast, das wahrscheinlich größte Teakholzgebäude der Welt. Die Anantasamakhom-Thronhalle, in der immer noch Festakte, Staatsempfänge und Feierlichkeiten stattfinden, ist heute eines der Wahrzeichen Bangkoks.

Dusit Palast

Das Dusit-Palastensemble besteht aus mehrere Palästen und Residenzen.

Die beliebtesten Ausflüge in Bangkok