Hoge Veluwe Nationalpark

Als größter und einer der ältesten unter den circa 20 Nationalparks in Holland liegt der Hoge Veluwe in der Provinz Gelderland im Zentrum des Landes. Im Waldgebiet der Veluwe, einer Endmoränenlandschaft, die im Norden von Apeldoorn und im Süden von Arnheim begrenzt wird, besetzt der von Menschenhand geschaffene Nationalpark eine etwa 5.400 Hektar große Teilfläche.

Diese geschützte Landschaft wird gebildet von ausgedehnten Kiefernwäldern, von Heide und Moorgebieten und von zu Dünen verwehten Treibsandflächen, die einen wüstenartigen Charakter besitzen. In dieser, für die Niederlande eher untypischen Natur fühlen sich viele Tierarten heimisch. Reh und Wildschwein, Mufflon und Rothirsch, Dachs und Kreuzotter sowie zahlreiche Vögel sind ihre am häufigsten vorkommenden Vertreter.

Niederlande - Hoge Veluwe

Auf weißen Fahrrädern durch die Landschaft

Auf einem über 40 Kilometer langen, befestigten Radwege-Netz kann der Hoge Veluwe auf individuelle Art erkundet werden. Dafür stehen den Besuchern 1.700 in weißer Farbe gehaltene Fahrräder zur Verfügung, die kostenlos ausgeliehen werden können. Auch Kinderfahrräder, Tandemräder und Fahrräder für Rollstuhlfahrer sind zur Benutzung vorgesehen. Diese Räder müssen nicht am Ausgangspunkt der Tour zurückgegeben werden, sondern können am jeweiligen Ziel abgestellt werden. Dort stehen sie dann dem nächsten Benutzer zur Verfügung. So wird es auch möglich, nur mit einem Fernglas ausgerüstet von solche einem Punkt aus querfeldein durch die Wälder zu streifen und dabei die dort lebenden Wildtiere zu beobachten. Lediglich in ausgewiesenen Ruhezonen der Tiere ist dies nicht erlaubt.

Daneben besteht die Möglichkeit, sich für solch einen Streifzug einem Ranger anzuschließen. Ausgebildete Schäfer übernehmen diesen besucherfreundlichen Dienst in den Heidegebieten des Parks.
Großer Beliebtheit erfreut sich ebenfalls der am Rande des Nationalparks liegende Naturcamping, der mit seiner rustikalen Ausstattung ohne Voranmeldung für bis zu 14 Tage genutzt werden kann.

Niederlande - Hoge Veluwe - Landschaft

Einzigartige Kombination von Pflanzen- und Tierwelt, Kunst und Architektur

Das mit dem Museum „Museonder“ gekoppelte Besucherzentrum informiert die Touristen auf interaktive Weise über die Natur, Geschichte und Kultur von De Hoge Veluwe. Hier, wo in einem Nachtsaal das Erwachen der Natur bei einem Sonnenaufgang zu erleben ist, kann auch die Teilnahme an Themenwanderungen und geführten Radtouren gekauft werden. Das Museonder präsentiert sich als eines der ersten unterirdischen Museen der Welt. In ihm erhält der Besucher einen Einblick in das Leben unter der Oberfläche unserer Erde.

An einem idyllisch gelegenen See liegt das in Gestalt eines Hirschgeweihs erbaute Jagdhaus St. Hubertus. Es wurde für die Gründer des Nationalparks, das Ehepaar Kröller-Müller um das Jahr 1920 erbaut. Sie hatten einen Teil ihres Reichtums in den Erwerb riesiger Grundstücke investierten, aus denen 1935 dieser in Holland einzigartige Nationalpark hervorging. Zum Anwesen gehört weiterhin ein Skulpturengarten mit modernen Werken und das Kröller-Müller-Museum. Letzteres beherbergt eine äußerst wertvolle Sammlung von Gemälden und Zeichnungen, zu der die wohl weltweit umfangreichste Kollektion von Werken des Malers van Gogh gehört.

Besuchenswerte Ziele in der Umgebung des Nationalparks

Die größte in der Nähe liegende Stadt ist Arnheim, das für einen gemütlichen Einkaufsbummel wärmstens zu empfehlen ist. Außerdem befindet sich hier ein nicht alltägliches Freilichtmuseum mit 80 historischen Häusern. Die hier tätigen Handwerker aus vergangenen Tage warten heute noch auf fleißige Helfer.
Aber auch das Wassermuseum und der Affenpark Apenheul sind einen Besuch wert.

Bei Apeldoorn lädt das einstige Königsschloss der Niederlande Het Loo zu einem Besuch ein. Die zu besichtigenden ehemaligen Residenz- und Wohnräume der Königsfamilie gehören ebenso zu den Highlights dieses heute als Museum fungierenden Palastes wie die großartige Kollektion historischer Kunst- und Gebrauchsgegenstände, die Sammlung von Kutschen und Oldtimern und die herrliche, gepflegte Gartenanlage.

Daneben sind die alte Universitätsstadt Wageningen, die ehemalige Hansestadt Harderwijk mit ihrem Dolfinarium und das mit alten Baudenkmälern förmlich überfrachtete Elburg einen Besuch wert.

Niederlande - Arnheim

Top Reise Deals Niederlande
7 Nächte inkl. Frühstück in den Niederlanden
ab
178
Preis am
11.10.2019
7 Nächte inkl. Frühstück in den Niederlanden
3 ⭐ Hotel Center Parcs in Zandvoort
Mehr zum Thema Hoge Veluwe Nationalpark