Weintourismus gewinnt an Bedeutung

Montag, 28. April 2014 | Kategorie: Allgemein, Events & Feiern

Beliebtes Weinreiseziel: Die Moselregion

Beliebtes Weinreiseziel: Die Moselregion

Hamburg. Weintourismus birgt nach wie vor viel Potential zur Entwicklung und ist für zahlreiche Regionen in Deutschland ein wachsender wirtschaftlicher Faktor. Laut Zahlen des Deutschen Weininstitutes (DWI) zeigen 13 Millionen Deutsche Interesse an einer Weinreise.

Kulinarische Aspekte

Dies ist das Ergebnis einer aktuellen bevölkerungsrepräsentativen Studienreihe zum Tourismuspotenzial der deutschen Weinregionen. Das DWI hatte sie beim Institut für Management und Tourismus (IMT) der FH Westküste in Auftrag gegeben. Weitere Ergebnisse der Studie: wenn man die Weinreisen mit anderen Aktivitäten in den Regionen verknüpft, lässt sich die Zielgruppe noch erweitern. Dazu zählen zum Beispiel kulinarische Aspekte oder Wanderungen.

Auch die demographische Entwicklung in Deutschland sorge für positive Vorzeichen. Mit dem Alter steige das Interesse für Wein und die Affinität zum Weingenuss, heißt es in der Tourismusstudie.

Trend zum Urlaub im eigenen Land

Generell profitiert der Tourismus in vielen deutschen Weinregionen vom allgemeinen Trend zum Urlaub im eigenen Land und der Tendenz zu kürzeren, aber dafür häufigeren Reisen. Zuletzt präsentierten sich Anfang April Weinerzeuger und Tourismusorganisationen aus deutschen Weinanbaugebieten im Rahmen der „WeinTour“-Messe in Hamburg.

Ein Kommentar hinterlassen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.