Mountainbiken auf karibischen Inseln

Dienstag, 30. August 2011 | Kategorie: Sport, Umwelt & Natur

Mountainbiken auf karibischen Inseln

Mountainbiken auf karibischen Inseln

Die Karibik ist für viele Urlauber ein klassisches Traumziel. Auf den vielen verschiedenen Inseln der Region lässt sich jedoch auch viel mehr unternehmen als nur am Strand liegen. Auf Barbados beispielsweise kommen Mountainbiker voll auf ihre Kosten.

Dies berichtet INEX Communications in einer Pressemitteilung. Neben Sonne, Meer und Strand bietet die Karibikinsel auch bewegungsfreudigen Touristen zahlreiche Alternativen. Bike-Touren durch Mangroven, Dschungel, Bergserpentinen oder Plantagen sind auf Barbados kein Problem. Auch die Dominikanische Republik bieten dem aktiven Urlauber einiges. Hier existieren viele Routen mit unterschiedlichen Ansprüchen zu kurzen Ausflügen, Tagesfahrten und Mehrtagestouren. Im besonderen die Berge im Landesinneren erfreuen das Herz eines jeden Mountainbikers. Rund 100 Kilometer südlich der Hauptstadt Santo Domingo liegt die Region San José de Ocoa. Hier warten mehr als 800 Kilometer Trails und Rundwege auf den geneigten Feriengast. Anspruchsvolle Biker nehmen die Traumtour über die höchste Passstraße der Karibik in Angriff. Sie verbindet auf circa 100 Kilometern die Orte San José de Ocoa und Constanza in den Zentralkordilleren. Durch kleine Dörfer und Kaffeeplantagen geht es rauf bis auf 2.500 Höhenmeter. Anfang November wird auf Curaçao das von der niederländischen Brauerei gesponserte „Amstel Curaçao Race“ veranstaltet. Auch auf den Inseln Anguilla, Jamaika, Saint Lucia, Dominica, Guadeloupe und Nevis lässt sich ein Biking-Aufenthalt bestens verleben.

Ein Kommentar hinterlassen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.