Luxusgüter der Renaissance

Dienstag, 7. Dezember 2010 | Kategorie: Allgemein

Man schrieb das Jahr 1506, als die Portugiesen in Sri Lanka an Land gingen. Dadurch gelangten in den folgenden Jahren Elfenbein und Edelhölzer, aber auch Zimt und andere Gewürze sowie Edelsteine in die Alte Welt.

Ein mit Elfenbein verzierter Schrank aus der Renaissance

Ein mit Elfenbein verzierter Schrank aus der Renaissance

Im Mittelpunkt einer Ausstellung, die das Museum Rietberg (d a s Museum für Kunst aus Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien), präsentiert, stehen denn auch kostbare Elfenbeinschnitzereien aus dem Besitz der portugiesischen Königin Katharina von Habsburg (1507–1578).
Noch bis zum 13. März werden in Zürich (Schweiz) wertvolle Truhen, die mit Gold und Edelsteinen belegt sind, sowie Fächer aus dünnstem Elfenbein die Besucher verzaubern … ein Blick auf den Luxus und in das Leben der Schönen und Reichen der damaligen Zeit.
Durch die Ausstellung führen ein dreisprachiger Kurzführer sowie ein Katalog in deutscher Sprache. Abgerundet werden die „Luxusgüter der Renaissance“ durch ein umfangreiches Rahmenprogramm, das unter anderem mit Konzerten im Stil der damaligen Zeit aufwartet.