Gut zu Fuß: Elf Entdeckertouren durch Cuxhaven

Montag, 5. Mai 2014 | Kategorie: Sehenswürdigkeiten, Städtereisen, Umwelt & Natur

Marschen bei CuxhavenCuxhaven. Cuxhaven zu Fuß: das Nordseeheilbad lädt dazu ein, die Stadt auf eigene Faust per pedes zu entdecken. Dies sei der beste Weg, um dabei die an jeder Ecke zu sehenden Details nicht zu verpassen. Wie die Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH mitteilte, etablierte man dazu insgesamt elf Entdeckertouren.

Cuxhavener Lotsenviertel

Die Routen weisen jeweils eine Länge zwischen zwei und vier Kilometern auf und führen zu den maritimen Sehenswürdigkeiten zwischen Seedeich, Hafen, Zentrum sowie den Cuxhavener Kurteilen. Das Cuxhavener Lotsenviertel liegt zwischen Hafen und der Mündung der Elbe. Der Name stammt noch aus der Zeit, als Schiffslotsen nicht weiter als einen Kilometer von ihrer Einsatzstelle nahe der Aussichtsplattform „Alte Liebe“ entfernt logierten. Auf dem Spaziergang passiert man auch das Haus von Joachim „Ali“ Albrand – der Künstler war mehr als 20 Jahre lang Chefzeichner der „Mainzelmännchen“.

Wattenmeer und mehr

Mittels den Entdeckertouren an der Nordsee geht es auch durch den Hafen und die Innenstadt. Rundgänge verlaufen entlang der Fischereihäfen, zu Steubenhöft und den Hapag-Hallen, zum neuen Wrack- und Fischereimuseum „Windstärke 10“ oder auch zum Schloss Ritzebüttel. Wem nach Natur ist, wird entlang des Wattenmeers und an weiteren Spots fündig.

Ein Kommentar hinterlassen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.