Deutsche munter auf Reisen: Rekordjahr steht bevor

Dienstag, 20. März 2018 | Kategorie: Allgemein

Es ist zwar erst März, aber mit der Urlaubsplanung kann man nicht früh genug beginnen. Und den einen oder anderen verschlägt es natürlich auch schon in den Anfangsmonaten des Jahres in fremde Gefilde.

Die Tourismusbranche darf sich weiterhin auf einen enormen Zulauf freuen und rechnet sogar mit einem Rekordjahr, schließlich will nur rund jeder zehnte Deutsche in diesem Jahr keinen Urlaub machen. Vermehrt setzen die Reisenden dabei auf den Flieger.

Urlaub am Strand mit Liegestuhl und SonnenschirmAktuellen Medienberichten zufolge sollen bereits knapp 70 Prozent der Deutschen geplant haben, dieses Jahr zu verreisen. Lediglich 11 Prozent gaben an, auf den Urlaub zu verzichten. Dabei darf der Urlaub für die meisten sogar so richtig kosten. Mehr Geld möchte fast jeder Dritte in Erholung und Erlebnisse stecken, näher definiert, wie dies aussieht, wird in der 48. Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) allerdings nicht. 13 Prozent der Reisenden wollen unterwegs allerdings sparen.

Reisefreudige Deutsche freuen die Reisebranche

Aber nicht nur die Reisenden erfreuen sich ihres wohlverdienten Urlaubs, natürlich hat auch die Tourismusindustrie daran ihre Freude. Hält der aktuelle Trend an, steht für sie ein Rekordjahr auf dem Programm. Dabei konnte sich die Reisebranche schon im letzten Jahr nicht über einen Mangel an Umsatz freuen. Die Deutschen investierten 2017 immerhin 73,4 Milliarden Euro in Urlaubsreisen ab fünf Tagen und 23 Milliarden Euro in Kurzreisen, wie z. B. Städtereisen.

Von den weltweiten Krisen lassen sich die Touristen wenig beeindrucken. Wenngleich Reisen in die Türkei, nach Ägypten oder Tunesien etwas rückläufig waren, stehen diese, aber auch beliebte Klassiker in Südeuropa auf dem Programm der Reiselustigen. So dürfen sich Reiseziele wie Spanien und Italien weiterhin über einen enormen Zulauf freuen, wobei auch die Türkei nach wie vor unter den beliebtesten Zielen rangiert. Deutlich wird aber vor allem, dass die Deutschen nicht nur mehr in ihren Urlaub investieren, sondern dabei auch auf das Fliegen nicht verzichten möchten. 72 Prozent der Reisen im vergangenen Jahr führten die Urlauber mit dem Flieger in die Ferne.

Ein Kommentar hinterlassen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.