Deer Valley Resort gewinnt Titel als bestes Skigebiet der USA

Donnerstag, 29. Januar 2015 | Kategorie: International, Ski & Schnee, Sport

Deer Valley Maskottchen

Die Maskottchen des Deer Valley Ski Resort feiern die Auszeichnung zum besten Skigebiet der USA

Köln. Das Deer Valley Resort in Utah ist zum zweiten Mal in Folge als bestes Skigebiet der USA ausgezeichnet worden.

Wie „Park City CVB“ mitteilte, wurde der Preis von Skitourismus-Experten und Skifahrern aus aller Welt bei den World Ski Awards 2014 im österreichischen Kitzbühel vergeben.

Besonderer Service

Die Awards konzentrieren sich auf die 20 führenden Nationen, die die Zukunft des Skitourismus entscheidend gestalten, hieß es. Deer Valley konnte insgesamt mehr als eine Million Stimmen einfahren. Die Auszeichnung sei ein Beweis für die weltweite Marktführerschaft des Resorts auf dem Feld des Wintersports, hieß es.

Besonders hervorgehoben wurde der Service, den man sonst nur aus erstklassigen Hotels kenne und erwarte. Deer Valley in den USA wartet mit 100 Pisten, 21 Sesselliften, sechs Bowls, zwölf Restaurants, drei Tageslodges, vielen luxuriösen Unterkünften und einer Skischule samt Kinderzentrum auf.

Gebiet beschränkt sich auf Skifahrer

Auf einer Fläche von mehr als 800 Hektar sind bis zu acht Meter Pulverschnee jährlich keine Seltenheit. Als Teil von Park City im US-Bundesstaat Utah zählen auch die Skigebiete Park City Mountain und Canyons zum Verbund. Deer Valley beschränkt sich bei den Gästen allerdings exklusiv auf Skifahrer. Park City liegt etwa 30 Minuten vom internationalen Flughafen in Salt Lake City entfernt.

Fotos © Deer Valley Resort

Ein Kommentar hinterlassen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.