Die Region Rhein-Voreifel entdecken

Die Region inmitten des Naturparks Rheinland gelegen, besticht durch ihren Abwechselungsreichtum. Sie vereint das Vorgebirge, das als Randausläufer des Rheinischen Schiefergebirges fruchtbare Löß- und Lehmböden aufweist, die Voreifel und das durch uralte Rheinterrassen und Vulkanismus geprägte Drachenfelser Ländchen.

Ausgedehnte Ausflüge per Rad oder zu Fuß bieten sich aufgrund des zumeist eher flachen Landschaftsprofils an. Touren durch den Kottenforst, entlang der Wasserburgenroute oder des Römerkanalwanderwegs zeigen die Region in all Ihren Facetten. Sportlich an der frischen Luft betätigen kann man sich auch auf einem der drei Golfplätze in der Region, ob in Wachtberg, Swisttal oder Bornheim überall ist Golfen in landschaftlich reizvoller Umgebung möglich.

Seit jeher wird hier Obst und Gemüse angebaut, dies hat dem Gebiet die Beinamen „Rheinische Gärten“, „Gemüsekammer des Rheinlandes“ oder auch „Vorgarten von Köln“ eingebracht. Die Region hätte Ihren Namen nicht verdient, wenn nicht weite Felder und Obstplantagen das Panorama bestimmen würden. Ein Besuch zur Obstblüte bietet besonders reizvolle Landschaftsbilder.

In jedem kleineren Ort findet sich mindestens ein Hofladen, der die Produkte der Region direkt zum Verkauf anbietet. Zahlreiche Betriebe, wie z.B. der Obsthof Brauweiler in Meckenheim, bieten Hofführungen an. Hier erleben die Gäste anschaulich den Weg des Obstes vom Baum direkt in die Flasche. Die Edelobstbrennerei verarbeitet fast ausschließlich Früchte aus eigenem Anbau und bietet Gästen auch Verkostungen der zahlreich prämierten Brände an. Wer mehr über den Obstanbau selbst erfahren möchte, sollte dem Obstbaumuseum in Bornheim Merten einen Besuch abstatten oder auf eines der zahlreichen Hoffeste gehen, denn hier können die erzeugten Produkte nicht nur gekostet werden, sondern es werden meist auch interessante Einblicke in den Anbaubetrieb gewährt.

Weitere namhafte Betriebe, die dem Besucher einen Blick hinter die Kulissen erlauben, finden sich u.a. in Meckenheim. Hier haben beispielsweise Tee Gschwender und die Grafschafter Krautfabrik Ihren Sitz.

Der Umstand, dass sich hier die Kölner Erzbischöfe, die Grafen und späteren Herzöge von Jülich sowie die Eifler Fürstengeschlechter die Macht teilten, ließ die bis heute in der Region so zahlreichen Burgen und Schlösser entstehen. Keine andere Region kann auf vergleichbar engem Raum so viele Burgen und Schlösser aufweisen, wie die Region südwestlich von Köln. Mit einer Führung durch die Burgherren höchstpersönlich kann auch die eine oder andere Burg von innen besichtigt werden. Im Anschluss daran bietet sich zum Beispiel ein Picknick im Schlosspark oder eine Kaffeetafel an. Gerne werden die Burgen auch, wegen des stilvollen Ambientes für „den wichtigsten Tag im Leben“, die Hochzeitsfeier, gemietet. Auf Burg Heimerzheim in Swisttal – Heimerzheim und Schloss Miel in Swisttal-Miel kann man sich sogar vor Ort „trauen“.

Auch die traditionelle Handwerkskunst spielt bis heute eine große Rolle und kann im Töpferort Adendorf sowie im Rheinbacher Glasmuseum bestaunt werden. Ein Besuch in einer der Adendorfer Töpfereien oder der Museumswerkstatt des Glasmuseums gewährt interessante Einblicke in die Herstellung und Veredlung von Keramik- bzw. Glaswaren. Wer möchte darf hier auch einmal selbst sein handwerkliches Geschick ausprobieren.

Wer einfach nur mal abtauchen möchte, kann dies im Monte Mare Freizeitbad in Rheinbach. Das deutschlandweit einzigartige Indoor Tauchzentrum bietet mit Bootswrack in 10 m Tiefe, Rifflandschaft und Unterwasservulkanen Abwechselung pur.

Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten trägt auch der prall gefüllte Veranstaltungskalender zum Abwechselungsreichtum und der Attraktivität der Region bei. Zahlreiche Feste rund ums Jahr laden zu einem Besuch ein, so zum Beispiel das Bornheimer Spargelfest oder die Landpartie auf Burg Adendorf im Frühjahr. Im Sommer die Rheinbach Classics für Oldtimerfans und 50/60ies-Liebhaber , die „Nacht unter der Kastanie“ in Meckenheim und das Freilicht Wandertheater mit seinen mehr als 100 Darstellern in Alfter. Im Herbst öffnen die Adendorfer Töpfer zu den Töpfertagen ihre Werkstätten und zeigen ihre neusten Kreationen aus Ton und herzhaft gelacht werden kann bei den Morenhovener Kabaretttagen. In der Adventszeit lädt u.a. der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt auf Burg Lüftelberg zu einem Besuch ein.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Rhein-Voreifel Touristik e.V.

Rathausstr. 34
53343 Wachtberg
Tel.: 0228-9544-100
Fax: 0228-9544-172
Email: info@rhein-voreifel-touristik.de
Web: www.rhein-voreifel-touristik.de

Mehr zum Thema Rhein-Voreifel
Deutschland-Baden-Württemberg-Meersburg
Baden-WürttembergBaden-Württemberg
Urlaub-in-Deutschland-Bayern
BayernBayern
Städte von Deutschland - Berlin
Berlin Berlin
Eurorelais
BrandenburgBrandenburg
Urlaub-in-Bremen
BremenBremen
Städte von Deutschland - Hamburg
HamburgHamburg
Hessen -
HessenHessen
Deutshland - Mecklenburg-Vorpommern Wieck
Mecklenburg-VorpommernMecklenburg-Vorpommern
Deutschland-Niedersachsen
NiedersachsenNiedersachsen
Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen
Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz
Urlaub-in-Saarland-Städtereisen-nach-Saarbrücken.
SaarlandSaarland
SachsenSachsen
Sachsen-Anhalt
Sachsen-AnhaltSachsen-Anhalt
Deutschland-schleswig-Holstein-Luebeck
Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein
Deutschland-Thüringen-Erfurt
ThüringenThüringen
Niederrhein-Wanderer-
NiederrheinNiederrhein