Erste eierlegende Wollmilchsau in Bad Aibling entdeckt!

Immer wieder ist die Rede von dieser eierlegenden Wollmilchsau, die jeder sucht und der man einmal im Leben begegnen möchte. Nur 50 Kilometer vor den Toren Münchens, liegt die kontrastreiche Stadt Bad Aibling, in der die „touristische“ Wollmilchsau ansässig ist.

Berge und Tal

Bad Aibling liegt unmittelbar an der imposanten Alpenkette des Inn­tals. Kilometerweite Wanderwege im Tal und sämtlichen Höhenlagen laden zu ausgedehnten Wanderungen, Mountainbike- und Fahrrad­touren zu verwunschenen Flecken des Chiemgaus oder einer Fahrt mit der Zahnradbahn auf den Wendelstein ein.

Seen und Meer

Den Chiemsee erreicht man in einer halben Stunde Fahrtzeit. Strandbäder und einsame Strände laden zum Baden ein und das Königsschloss Herrenchiemsee und die Fraueninsel sind mit dem Familien-Ausflugsdampfer leicht erreichbar.

Kur- und Rockkonzerte

Im Bad Aiblinger Kurpark finden nicht nur Blasmusik-, sondern auch Jazz- und Rockkonzerte statt (u.a. www.saitenspruenge.com). Gelebtes Brauchtum trifft auf Woodstock-Atmosphäre!

Moor und Therme

Bad Aibling ist Bayerns ältestes Moorheilbad und jüngstes Thermal­bad. Die Kliniken machen das Städtchen zu einer Gesundheits­stadt für alle, die gesund werden oder gesund bleiben wollen.

Kleinstadt und Großstadt

Bad Aibling eine kleine Stadt, die alles hat, was eine Stadt ausmacht: Geschäfte, Restaurants und, und und. Ausflüge bieten sich an nach München, in die Mozartstadt Salzburg oder nach Innsbruck – alle sind in einer Stunde Fahrtzeit leicht erreichbar.

Bad Aibling ThermeBergkette bei Bad AiblingBad Aibling Stadtansicht Kirchzeile

Weitere Informationen

Infos zu den Weidegründen der Wollmilchsäue erteilt die Kur- und Touristinformation:

AIB-Kur GmbH
Wilhelm-Leibl-Platz 3
83043 Bad Aibling
Tel.: 08061/90800

info@aib-kur.de
www.bad-aibling.de

Bad Aibling Logo