Gut versichert?

Mit der richtigen Versicherung rundum sorglos in den Urlaub fahren

Sie planen nur einen Kurzurlaub und wollen daher auf eine Urlaubsversicherung verzichten? Das kann im Ernstfall teuer werden. Das Angebot und die Vielfalt an Versicherungsformen sind groß, die Motivation sich damit vor dem Urlaub auseinanderzusetzen hält sich jedoch oftmals in Grenzen. Daher stellt TravelScout24 Ihnen in dieser Rubrik die wichtigsten Versicherungen rund um den Urlaub vor. So können Sie ohne großen Aufwand Ihr individuell passendes Versicherungspaket auswählen und dieses dann ganz bequem mit zu Ihrer Reise buchen. Auch in einem kleinen Urlaubsbudget finden Vorsorgemaßnahmen, die sich bezahlt machen, einen Platz. Mit der Europäischen, Marktführer unter den deutschen Reiseversicherungsunternehmen, hat TravelScout24 außerdem einen kompetenten Fachspezialisten an seiner Seite, wenn es um Ihren optimalen Versicherungsschutz geht.

Reiserücktrittsversicherung

Ob nun Frühbucher oder Urlaub Lastminute – Unabhängig davon, wie früh Sie Ihre Reise buchen, planen Sie eine Reiserücktrittsversicherung ein. Denn besonders in der meist stressigen Reisevorbereitungszeit können unvorhergesehene Unfälle im Haushalt passieren, so dass Sie Ihren Urlaub auf Balkonien verlegen müssen. Mit einer Reiserücktrittsversicherung im Gepäck bleiben Sie zumindest nicht auf den gesamten Kosten sitzen. Bei den Stornogebühren können Reiseveranstalter bis zu 85% des gesamten Reisepreises verlangen, der finanzielle Aufwand ist demnach nicht unerheblich. Bis zu 14 Tage nach der Reisebuchung haben Sie die Möglichkeit, eine Rücktrittsversicherung abzuschließen. Die Rückerstattungshöhe der Kosten richtet sich dann nach dem Zeitpunkt der Stornierung. Generell gilt: Je kurzfristiger Sie Ihre Reise stornieren, desto höher werden die Stornokosten.

Um die Versicherungsleistung in Anspruch nehmen zu können, müssen entsprechende Gründe, wie Erkrankungen, Schwangerschaft oder Impfunverträglichkeit vorliegen. Hier gibt es zwischen den Versicherungsanbietern große Unterschiede. Neben einem eventuellen Krankheitsfall decken einige Versicherungen zudem unvorhergesehene Veränderungen im Arbeitsumfeld sowie Schaden am Eigentum durch Einwirkungen Dritter oder Naturkatastrophen ab.

Prüfen Sie daher im Vorfeld genau, welche Versicherungsgesellschaft Sie auswählen.

Häufig können Sie sich bei jeder Reisebuchung sofort mit der entsprechenden Police absichern, so dass Sie keinen weiteren zeitlichen Aufwand für den Abschluss einplanen müssen.

Reiseabbruch

Sie sitzen bereits im Flugzeug oder fahren seit ein paar Tagen auf einer eigentlich erholsamen Kreuzfahrt auf dem Nil, doch dann passiert das Unvorhergesehene: Ihnen geht es gesundheitlich zunehmend schlechter oder Sie bekommen einen unangenehmen Anruf aus der Heimat und müssen Ihre Reise abbrechen. Auch für diese Fälle können Sie vorsorgen. Eine Reiseabbruchversicherung ist in zahlreichen Versicherungspaketen bereits enthalten, kann auf Wunsch aber auch extra abgeschlossen werden. Bis kurz vor Ihrem Reisestart können Sie sich für diese Versicherungsoption entscheiden. Je nach Versicherungsanbieter werden die Kosten für nicht in Anspruch genommene aber gebuchte Reiseleistungen sowie zum Teil auch die Kosten der unplanmäßigen Rückreise getragen. Für einen Reiseabbruch müssen Sie dementsprechend Ihre Urlaubsreise bereits angetreten haben. Um einen Schadensersatz geltend zu machen, müssen Sie “versicherte” Gründe vorweisen können. Hierzu zählen im Besonderen schwere Erkrankungen, Arbeitsplatzverlust, Todesfälle, aber auch eine plötzliche Arbeitsplatzzusagen, für den Fall, dass Sie vor Antritt der Reise erwerbslos waren. Daher lohnt es sich insbesondere für diese Situation eine Reiseabbruchversicherung einzuplanen. Auch wenn die Reisekonditionen im Urlaub nicht den ausgeschrieben entsprechen, können Sie sich mittels einer Reiseabbruchversicherung für einen Schadensersatz einsetzen. Reisen Sie zu zweit und Ihr Reisebegleiter erkrankt plötzlich, dann ersetzen zahlreiche Versicherungen einen Anteil an der nicht genutzten Reiseleistung auch in diesem Fall. Insbesondere für Familien, die mit den Kindern reisen und sich nicht für ein Gesamtversicherungspaket entscheiden möchten, ist daher eine Reiseabbruchversicherung von Vorteil.

Auslandskrankenschutz

Krankheit im Urlaub ist wirklich ein Alptraum. Damit Sie schnell wieder genesen benötigen Sie vor Ort die bestmöglichste Versorgung oder gegebenenfalls einen Rücktransport. Reisen Sie ins europäische Ausland, dann haben Sie durch Ihre gesetzliche Krankenversicherung bereits einen ersten Versicherungsschutz. Beachten Sie jedoch, dass Sie anfallende Kosten nur nach den deutschen Abrechnungssätzen erstattet bekommen. Außerdem ist nicht in jedem Fall gewährleistet, dass der einheimische Arzt die European Health Insurance Card, die Ihnen anstelle des früheren Auslandskrankenscheines von Ihrer Krankenkasse ausgestellt wird, auch akzeptiert. Das entsprechende Reiseland muss hierfür ein Sozialversicherungsabkommen mit Deutschland abgeschlossen haben.

Das kann schnell zur drastischen Verkleinerung der Reisekasse führen. Außerdem ist ein eventueller Rücktransport nicht mit der gesetzlichen Krankenversicherung abgedeckt.

Auf Nummer sicher gehen Sie mit einer, individuell auf Ihre Bedürfnisse angepassten, zusätzlichen Auslandskrankenversicherung. Neben dem oftmals enthaltenen Rücktransport ist die Kostenübernahmegarantie von besonderem Vorteil. Bei einer ambulanten oder stationären Notfall-Hilfe übernimmt die Reisekrankenversicherung umgehend die Kosten für den behandelnden Arzt oder den Krankenhausaufenthalt. Die Vertragslaufzeiten sind je nach Anbieter sehr verschieden. Fahren Sie in einem Jahr mehrmals in den Urlaub, dann schließen Sie einfach einen Jahresschutz ab, dieser kostet meist unwesentlich mehr, hat jedoch den Vorteil, dass Sie das ganze Jahr über auch bei kleinen Ausflügen geschützt sind. Diesen Versicherungsschutz können Sie einzeln buchen, er ist jedoch auch in den Gesamtpaketen enthalten.

Reisegepäckabsicherung

Insbesondere bei einem mehrköpfigen Familienurlaub haben Sie mehr als eine Reisetasche zu beaufsichtigen, das fällt nicht immer leicht. Unachtsamkeit kann allerdings von keiner Versicherung bezahlt werden, daher gilt generell: Behalten Sie Ihr Gepäck jederzeit im Blickfeld. Sind Sie an Ihrem Traumziel angekommen, reicht die ordnungsgemäße Verwahrung Ihres Gepäcks in einem abgeschlossenen Hotelzimmer aus, um noch unter dem Versicherungsschutz zu bestehen. Bei Verlust der Koffer oder Reisetaschen greift die normale Hausratsversicherung nicht mehr. Mit einer Reisegepäckversicherung können Sie indes für diesen Ernstfall vorsorgen. Auch bei Beschädigungen beispielsweise durch den Flugtransport ersetzt Ihnen die abgeschlossene Versicherung den Schaden. Sind Dritte an der Beschädigung beteiligt, dann entfällt sogar der Selbstbeteiligungssatz. Nicht jeder Mitreisende muss dabei eine Extra-Gepäckversicherung abschließen, denn Gepäckstücke von Familienangehörigen und Lebenspartnern sind oftmals mit eingeschlossen. Beachten Sie bei Abschluss dieses Versicherungspakets, welche Gegenstände unter den Versicherungsschutz fallen. In der Regel sind dies persönliche Gegenstände und Reiseutensilien, wie Kleidung, Brillen, Ausweispapiere und auch Gastgeschenke sowie Souveniers zählen in diesen Bereich. Objekte für den beruflichen oder gewerblichen Bedarf, wie Notebooks müssen hingegen extra versichert werden.

Auch bei einer unvorhergesehenen kofferlosen Ankunft greift diese Versicherungsform und stellt Ihnen erstes Bargeld zum Beschaffen neuer Kleidung am Urlaubsort bereit. Die Versicherungssummen können je nach Bedarf individuell von 500 bis zu über 5000 Euro festgelegt werden. Sie haben außerdem die Möglichkeit bei einem Urlaub eine Reisegepäckversicherung als einzelnes Versicherungselement abzuschließen oder Sie buchen ein Gesamtpaket.

Der Abschluss einer Gepäckversicherung ist insbesondere dann zu empfehlen, wenn sich sehr wertvolle Objekte, etwa eine Kamera oder Sportgeräte, wie Skiausrüstung, Falt- oder Schlauchboote unter den Gepäckstücken befinden. Beachten Sie, dass die Versicherung hier keinen Schadensersatz bei normalem Verschleiß leistet, sondern nur bei Einwirkung Dritter und bei nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch.

Rundum-Sorglos-Paket

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Reiseversicherungen Sie benötigen oder Sie bereits den Abschluss mehrerer Policen in Betracht ziehen, dann können Sie ganz bequem auf das Full-Service-Angebot eines Rundum-Sorglos-Paketes zurückgreifen. Abhängig von den Anbietern sind hier von der Reiserücktrittsversicherung über die Gepäckversicherung bis hin zur Krankenversicherung die wichtigsten Vorsorgemaßnahmen enthalten. Zudem ist die Buchung dieses Gesamtpaketes oftmals günstiger als der Abschluss mehrerer einzelner Policen.

Einige Versicherungsgesellschaften bieten innerhalb dieses Services auch einen Verspätungsschutz an: Die öffentlichen Verkehrsmittel sind erfahrungsgemäß meist pünktlich, außerdem sollten Sie Ihren Reisebeginn immer einen Zeitpuffer zum Einchecken einplanen. Aber auch für die Ausnahmesituation, dass Sie Ihren Flug aufgrund verspäteter Bahnverbindung verpassen sollten, können Sie dem im Rundum-Sorglos-Paket enthaltenen Verspätungsschutz auf Nummer sicher gehen. Dieser tritt in der Regel dann ein, wenn die öffentlichen Verkehrsmittel mit einer nachweisbaren Verspätung von zwei Stunden dafür sorgen, dass Sie Ihren Hin- oder Rückflug nicht erreichen. Dieses Paket müssen Sie spätestens 30 Tage vor Reiseantritt buchen. Neben den enthaltenen klassischen Versicherungen bietet das Rundum-Sorglos-Paket häufig den zusätzlichen Service einer 24 Stunden Notrufzentrale an. So haben Sie rund um die Uhr einen Ansprechpartner auch für den Fall, dass Ihnen Dokumente verloren gehen oder Sie einen Flug umbuchen müssen.

Top5-Tipps für die optimale Versicherung im Urlaub

1. Prinzipiell sollten Sie sich gut über Versicherungsangebote informieren und sich auch bei kürzeren Reisen frühzeitig absichern.

2.Ihre Versicherung sollte in jedem Fall über eine eigene Notfallnummer verfügen, die an 24 Stunden und an 365 Tagen im Jahr erreichbar ist. Prüfen Sie dies vor Versicherungsabschluss nach.

3. Achten Sie auch auf die Möglichkeit des Rücktransports, denn hier gibt es sehr große Unterschiede. Ist in dem Versicherungskonditionen angegeben, dass ein Rücktransport im Krankheitsfall nur dann erfolgt, wenn dieser medizinisch notwendig ist, dann können Sie davon ausgehen, dass Sie in den wenigsten Fällen frühzeitig nach Hause gebracht werden. Denn der Rücktransport ist dann nur eingeplant, wenn die medizinische Versorgung vor Ort als nicht ausreichend erachtet wird oder dieser vom behandelnden Arzt ausdrücklich befürwortet wird. Ein Mitspracherecht haben Sie dann nicht.

4. Insbesondere bei Frühbuchungen oder Familienurlaub ist eine Reiserücktrittsversicherung empfehlenswert. Je nach Stornierungszeitpunkt können Sie so das bereits investierte Urlaubsgeld für die nächste Reise weiterverwenden.

5. Informieren Sie sich genau über die Versicherungsleistungen bei einer Kopplung von Kreditkarte und Reiseversicherung. Die Schadensleistungen sind nicht in jedem Fall identisch mit einer einzeln abgeschlossenen Reiseversicherung, außerdem sind sie häufig teurer.