Vielseitiger Last Minute Urlaub in Bulgarien

Das im östlichen Teil der Balkanhalbinsel liegende Bulgarien grenzt im Osten direkt an das Schwarze Meer und ist nicht nur deshalb immer eine Last Minute Reise wert. Auch die Landschaft, speziell die Tiefebenen der Donau und der Mariza sowie die Erhebungen der Rhopoden und des Balkangebirges, machen Bulgarien zu einem Reiseziel für jedermann. Zudem sorgt das gemäßigte Kontinentalklima für einen angenehmen Aufenthalt vor allem auch an der wunderschönen Schwarzmeerküste.

Inhaltsverzeichnis – Bulgarien

Bulgarien - reisen

Top 10 Reiseziele in Bulgarien

Badeurlauber erfreuen sich jährlich mit Begeisterung an den Stränden von Bulgarien. Besonders der Goldstrand in der Nähe von Varna und der Sonnenstrand nahe Burgas sind beliebte Ziele für Last Minute Reisen. Übernachtet werden kann natürlich in einem Hotel in Strandnähe. Wer sich für Geschichte und Kultur interessiert, sollte sich ein Hotel in der Hauptstadt Sofia suchen. Hier gibt es neben Museen natürlich auch viele Kirchen zu bestaunen; vor allem die Alexander Newski Kathedrale. Aber auch das etwa 100 km von Sofia entfernte Kloster von Rila aus dem 10. Jahrhundert ist einen Besuch wert, ebenso wie das Rila-Gebirge selbst mit dem höchsten Berg Bulgariens: dem 2925 Meter hohen Musala. Die einzigartige Natur lädt zudem zum Wandern in der bulgarischen Idylle ein.

Goldstrand

Der Goldstrand am Schwarzen Meer erstreckt sich über eine Länge von 3,5 km und ist an einigen Stellen bis zu 100 m breit. Der feine, golden schimmernde Sand hat dem Strand seinen Namen gegeben. Direkt am Goldstrand liegt der gleichnamige Ort. An der Strandpromenade reihen sich Hotels und Restaurants dicht aneinander. Im Zentrum von Goldstrand erhebt sich ein dem Eiffelturm nachempfundener Aussichtsturm mit Restaurant, von dem aus sich eine wunderbare Aussicht eröffnet. Der Goldstrand trägt heute den Beinamen „Ballermann des Balkan“, denn hier gibt es zahlreiche Diskotheken und im Sommer treten regelmäßig Mallorca-Stars wie Mickie Krause und Jürgen Drews auf.

Bulgarien - Goldstrand

Sofia

Die Hauptstadt des Landes begeistert mit einer Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten. Hier blüht das kulturelle Leben, mehrere Theater und eine Philharmonie zeugen davon. Auch die Entspannung kommt im Last Minute Urlaub in Sofia nicht zu kurz, die Stadt bietet eine Vielzahl weitläufiger Parks, teilweise mit ausgedehnten Wäldern. Zu den beliebtesten gehört der Borispark, der nahe des Stadtzentrums beginnt. Traditionell findet von Montag bis Samstag in der Stadtmitte der Zhenski Pazar (Frauenmarkt) statt. Fast alles, was das Herz begehrt, wird hier überaus günstig angeboten.

Bulgarien - Sofia

Sonnenstrand

Der Sonnenstrand ist ein Bade- und Kurort am Schwarzen Meer in der Bucht von Nessebar. Der gleichnamige Strand erstreckt sich über eine Länge von 8 Kilometern und lockt besonders im Sommer viele Touristen an. Neben einer stattlichen Anzahl Hotels gibt es hier eine große Auswahl an Restaurants und Kneipen. Sonnenstrand ist für sein ausschweifendes Nachtleben berühmt, vor allem junge Reisende nutzen die vielen Clubs, Bars und Pubs. Historische Sehenswürdigkeiten hat der beliebte Badeort im Gegensatz dazu nicht zu bieten.

Bulgarien - Sonnenstrand

Varna

Die Hafenstadt am Schwarzen Meer gilt als kulturelles Zentrum des Landes. Im Ärchaologischen Museum befindet sich der älteste Goldschatz der Welt. Berühmt ist Varna zudem für die vielen Festivals, die hier stattfinden. Eine Besonderheit der Stadt ist der Meerespark mit Aquarium, Delfinarium, Museen und Musikveranstaltungen. Am Strand von Varna gibt es mehrere kleine Schwimmbecken, die von Thermalquellen gespeist werden. Das schwefelhaltige Wasser, das ca. 45° C warm ist, soll eine heilsame Wirkung besitzen.

Bulgarien - Varna

Nessebar

Auf einer felsigen Halbinsel im Norden der Bucht von Burgas liegt das Freilichtmuseum Nessebar. Die historischen Gebäude der Stadt sind ein bemerkenswertes Beispiel der Städtebaukunst. Nessebar ging aus einer thrakischen Siedlung hervor. Die bewegte Geschichte der Stadt und ihre Nähe zu mit den schönsten Stränden Bulgariens machen sie zu einem beliebten Reiseziel für Badeurlauber, Erholungssuchende und Kulturreisende. Regelmäßig finden kulturelle Veranstaltungen wie zum Beispiel „Sonne, Freude, Schönheit“ oder „Solar Summer Festival“ hier statt. Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten zählen die alten Befestigungsanlagen, die zahlreichen Kirchen sowie die Windmühle von Nessebar.

Nessebar - Bulgarien

Donautiefebene

Ganz im Norden Bulgariens bildet die Donau fast die komplette Grenze zum Nachbarstaat Rumänien. Auf dem 500 km langen Abschnitt gibt es nur zwei Brücken. Die Giurgiu-Russe-Freundschaftsbrücke verbindet die bulgarische Stadt Russe mit dem rumänischen Giurgiu. Russe besitzt den größten bulgarischen Donauhafen. Daneben gibt es in der Stadt unzählige Sehenswürdigkeiten und kulturelle Einrichtungen. Vom Fernsehturm aus bietet sich eine einmalige Aussicht auf die Stadt. 22 km südwestlich von Russe findet man die bemerkenswerten Felskirchen von Iwanowo, die einen Ausflug wert sind. Die zweite Donaubrücke verbindet das rumänische Calafat mit dem ganz im Nordwesten von Bulgarien gelegene Widin. Das ausgeprägte kulturelle Leben und die zahlreichen historisch bedeutenden Bauwerke ziehen viele Touristen an.

Bulgarien - Donautiefebene

Rila

Das Rila-Gebirge bietet eine einzigartige Natur und Artenvielfalt. Im Sommer kommen viele Wandertouristen hierher, während sich im Winter Skiurlauber einfinden. Der höchste Gipfel des Gebirges ist der Musala mit 2925 m. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist das Rila-Kloster im Westen des gleichnamigen Gebirges. Rila begeistert zudem mit einer Vielzahl an Mineralquellen. Die wärmste Quelle (ca. 102° C) befindet sich in der Stadt Saparewa Banja. Hier findet sich auch der einzige aktive Geysir Südosteuropas. Wintersportler reisen gerne nach Bansko oder Raslog. Bansko zum Beispiel bietet in der Saison von Dezember bis Mitte April Pisten aller Schwierigkeitsstufen auf einer Gesamtlänge von 75 km.

Bulgarien - Rila

Melnik

Die kleinste Stadt Bulgariens hat weniger als 300 Einwohner. Sie liegt im Südwesten des Landes, dort, wo der dunkelrote und gehaltvolle Melnik-Wein angebaut wird. Melnik steht unter Denkmalschutz, 96 Häuser im Stil der bulgarischen Wiedergeburt sind zu Kulturdenkmälern erklärt worden. Die beeindruckendste Sehenswürdigkeit sind die Pyramiden von Melnik, ein Naturphänomen in den Ausläufern des Pirin-Gebirges. Sehr sehenswert ist das Historische Museum der Stadt. Die Festung Melnik erhebt sich südlich des Ortes und wurde im 11. Jahrhundert erbaut. Etwa 7 km entfernt steht das Kloster Roschen, von dem man eine einzigartige Aussicht genießen kann.

Bulgarien - Melnik

Burgas

Weit über die Grenzen Bukgariens hinaus bekannt ist die Hafenstadt Burgas. Ihre einzigartige Lage zwischen dem Schwarzen Meer, unter Naturschutz stehenden Seen sowie antiken und mittelalterlichen Siedlungen machen Burgas zu einem attraktiven Ziel für Last Minute Reisen. Bekannt ist die Stadt außerdem für ihre ausgelassenen Festivals. Der Fischfang hat eine lange Tradition in Burgas, hier stehen einige der besten Fischrestaurants des Landes. Berühmt sind die Mineralbäder von Burgas mit ihrer heilenden Wirkung. Zum Entspannen bietet sich der Meeresgarten an, in dem sich auch das Strandcasino und die sehenswerte Seebrücke befinden. Eine Freilichtbühne sorgt für Unterhaltung. Im Meeresgarten findet zudem jährlich im August das MTV-Festival „Spirit of Burgas“ statt.

Bulgarien - Burgas

Sandanski

Der wärmste Ort Bulgariens liegt im Südwesten am Fuße des Pirin-Gebirges. Um die 2500 Sonnenstunden pro Jahr, ein mildes Klima und Mineralquellen machen Sandanski zu einem beliebten Kur- und Erholungsort. Die Stadt selbst liegt in einem Talkessel fast wie in einem Amphitheater. Dank der heißen Quellen kann ganzjährig im Freien gebadet werden. Neben einer Reihe guter und günstiger Restaurants gibt es in Sandanski außerdem viele Bars und einige Clubs, in denen zumeist bulgarischer Popfolk gespielt wird.

Bulagrien - Sandanski

Das ist die beste Reisezeit für einen Urlaub in Bulgarien

Jahr für Jahr erweitert sich das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten in Bulgarien. Dank privater Anbieter wächst auch die Vielfalt, familiäre Pensionen sind ebenso wie große Hotelanlagen vorhanden.

Unser Tipp für Bulgarien: Last Minute besonders günstig

Gerade außerhalb der Badesaison können in den Regionen am Schwarzen Meer besonders günstige Preise ergattert werden. Dagegen gibt es in den Skigebieten vor allem im Sommer preiswerte Last Minute Angebote für Bulgarien.

Weitere Infos zum Thema Bulgarien

Hotels Bulgarien

Hotels Bulgarien