Scout24| AutoScout24| FinanceScout24| FriendScout24| ImmobilienScout24| JobScout24|
Das Reisebüro im Internet
Hoteltipp der Woche Marokko Herbsturlaub an der spanischen Küste Last Minute an die Algarve Die Urlaubsspecials unserer Veranstalter Urlaub in besten Händen
< >

Ostern in Griechenland - Das griechische Osterfest

Griechenland zählt vor allem für den Sommerurlaub zu den begehrtesten Reisezielen. Insbesondere die unzähligen attraktiven Inseln gelten als einzigartige Paradiese, ein jedes hat seinen ureigenen betörenden Charme. Während sich das Land in der Hochsaison mit Menschen aus aller Welt füllt, präsentiert es sich vom Herbst über den Winter bis hin zum Frühling als ein Ort der Beschaulichkeit, den nur wenige Fremde aufsuchen. Aber auch diese Jahreszeiten haben ihren ganz besonderen Reiz und wer einmal an einer der erlebnisreichen Festivitäten anlässlich Ostern teilnimmt, kann tief in die Traditionen und Lebensweise der einheimischen Bevölkerung eintauchen. Gastfreundschaft ist dort kein Fremdwort und die Herzlichkeit, mit welcher die Menschen auf aufgeschlossene Besucher zugehen, ist nahezu grenzenlos. Befindet man sich am Ostersonntag auf einem Spaziergang, kann man damit rechnen, an eines der unzähligen offenen Feuer, über welchem das Fleisch auf einem Spieß gegrillt wird, eingeladen zu werden.

Das wichtigste Fest des Jahres ist für die griechisch-orthodoxen Menschen Ostern (gr.: Πασχα). Dieses ist beweglich und richtet sich nach dem Vollmond der im Frühjahr stattfindenden Tag-und-Nacht-Gleiche. Am ersten Sonntag danach findet der Höhepunkt der Feierlichkeiten statt, die Woche zuvor (gr.: Μεγαλη εβδομαδα) wird der Speiseplan in Griechenland stark eingeschränkt. Die gesamte Fastenzeit beginnt schon 40 Tage vor dem Ostersonntag, in dieser Zeit nimmt die griechische Bevölkerung keinerlei Fleisch zu sich. Meerestiere wie der Tintenfisch, welche blutlos sind, kommen weiterhin auf den Tisch. Genau sieben Tage vorher ist dann ebenfalls Schluss mit tierischen Produkten jeder Art, auch auf die sonst so allgegenwärtigen Milcherzeugnisse wie Joghurt und Schafskäse wird verzichtet. Mittwochs, freitags sowie an den Tagen, an welchen die Teilnahme am Abendmahl beabsichtigt ist, wird gleichfalls kein Öl mehr gegessen. Kinder sind von der Fastenzeit ausgenommen. Tendenziell beteiligen sich immer weniger Griechen daran oder beschränken sich auf die Woche direkt vor Ostern.

Tägliche Gebete in der Kirche gehören zu Ostern in Griechenland dazu

Von Montag an findet in nahezu jeder Kirche Griechenlands täglich ein Gottesdienst statt. Junge und alte Menschen treffen dort zusammen und beten gemeinsam mit dem Pfarrer zu Gott. Die griechische Geschichte einer schönen jungen Frau, die käuflich zu erwerben ist, kann man sich jeweils dienstags anhören. Ihre wahre Liebe zu einem Mann bringt sie wieder dem Glauben zu Gott näher und zu dem Entschluss, den Rest ihres Lebens als Nonne in einem Kloster zu verbringen. Zur Vorbereitung auf den großen Donnerstag (gr.: Μεγαλη Πεμπτη), der den zweitwichtigsten Tag vom griechischen Osterfest darstellt, bekommt ein jeder Gläubiger mittwochs ein Wattestück ausgehändigt. Mit diesem bekreuzigt man sich die Stirn, nachdem es zuvor in Öl getupft wurde. Am bei uns sogenannten Gründonnerstag füllen sich die meisten Kirchen um ein Vielfaches, denn dies ist der Tag der Kreuzigung Jesus Christus (gr.: Χριστος). Zunächst werden die ersten sechs Evangelien gelesen, dann wird es dunkel in der Kirche. Im sanften Kerzenschein wird vom Pfarrer Jesus Kreuzigung nachgestellt und gemeinsam gesungen.

In diesem so besinnlichen Moment lassen sich die aufwallenden Emotionen der Griechen deutlich spüren. Auch wenn man bei diesen Gottesdiensten die Sprache nicht versteht, kann man mit einer großen Intensität die tiefgehende Stimmung erfühlen. Der Gekreuzigte wird hernach in der Mitte des Gotteshauses aufgestellt und bereits kurz danach liegen unzählige Kränze und Blumen zu seinen Füßen. Nach dem Vortragen der weiteren sechs Evangelien ist die Andacht beendet und die meisten Menschen gehen nach Hause. Einige von ihnen verbringen jedoch die ganze Nacht bei Jesus Christus, wodurch sie ihre enge Verbundenheit mit dem Leidenden ausdrücken. In der darauffolgenden Nacht und am Morgen des Karfreitags (gr.: Μεγαλη Παρασκευη) wird der Sarg mit einer Vielzahl an frisch geschnittenen roten und weißen Blumen geschmückt. Bei der freitäglichen morgendlichen Messe wird Jesus in Form von einer Abbildung auf Holz in ein goldbesticktes Tuch gehüllt und auf den Sarg gelegt. Traditionell bestreuen zahlreiche Frauen den Leichnam mit Blütenblättern und Myrrhe, während sie diesen mehrmals umrunden.

Feuerwerk und Mitternachtssuppe

In einer Vielzahl von Kirchen in ganz Griechenland finden sich am Samstagabend sehr viele Menschen in der Kirche ein, die Stimmung ist lebhaft, denn in dieser Nacht steht die Auferstehung von Jesus Christus bevor. Schon den ganzen Tag über wünschen sich die Griechen auf der Straße eine „Gute Auferstehung“ (gr.: Καλη Ανασταση). Nahezu jeder Besucher des Gottesdienstes bringt eine wunderschön ausstaffierte Kerze mit, traditionsgemäß erhalten Kinder diese von ihrem jeweiligen Taufpaten. Wieder ertönt die Stimme des Pfarrers in Begleitung der Gläubigen weit über den Dorfplatz hinaus. Kurz vor Mitternacht wird mit dem Heiligen Licht eine jede Osterkerze (gr.: λαμπαδα) angezündet, pünktlich um 00.00 Uhr beendet das weit in die Ferne hallende Geläut der Kirchenglocken die Andacht. Der Funkenschein unzähliger Feuerwerkskörper erhellt das Dunkel der Nacht, laut wird die Auferstehung Jesus ausgerufen (gr.: Χριστος Ανεστη) und die Menschen bedenken sich gegenseitig mit dem Wunsch „Viele Jahre“ (gr.: Χρονια Πολλα).

Auf dem Rückweg werden die noch immer brennenden Kerzen vorsichtig bis vor die eigenen vier Wände getragen, um ein glücksbringendes Kreuz aus Ruß damit über die Haustür zu zeichnen, bevor diese erlöscht. In den meisten Familien steht zu Hause die bereits vorbereitete Ostersuppe (gr.: Μαγειριτσα) bereit, mit der das ausgiebige Schlemmen nach der langen Fastenzeit beginnt. Je nach Region unterscheidet sich die traditionelle Suppe ein wenig in der Zubereitung. Innereien von Lämmern oder Hammeln gehören ebenso unabänderlich dazu wie eine Ei-Zitronen-Sauce, je nach Geschmack kommen die verschiedensten Kräuter zum Einsatz. Nach dem Essen geht das Eierschlagen los, wobei die gekochten und rot gefärbten Eier mehr oder weniger heftig gegeneinander gestoßen werden. Mit ganzjährig viel Glück kann derjenige rechnen, dessen Ei unbeschädigt die Stöße übersteht.

Eierfärben für die Kleinen

Rein zum Vergnügen der Kinder werden heutzutage auch die Eier (gr.: aυγα) in vielen bunten Farben gestaltet, der völlige Verzicht auf Rot ist jedoch ausgeschlossen. Das Osterfest wird zu Ehren Jesus Christus veranstaltet und die rote Färbung symbolisiert dessen Blut. Die Eier werden traditionsgemäß am Donnerstag der Osterwoche gefärbt, selbst viele junge Menschen halten an diesem bestimmten Tag fest. Wer sich den fleißigen Färbern anschließen möchte, sollte sich rechtzeitig um die Besorgung der Hühnerprodukte kümmern, denn diese sind in der Osterzeit höchst begehrt. In den Dörfern von Griechenland gibt es zwar immer noch sehr viele Familien, die ihr eigenes Geflügel halten, jedoch schert sich dieses wenig um eine erhöhte Produktion. In all diesen Tagen vor der Auferstehung Jesu Christi wird in den Häusern fleißig geputzt und gebacken. Zwischendurch wird immer wieder ein Schwätzchen mit der Nachbarin gehalten oder ein Bekannter zu einer Tasse des köstlichen griechischen Kaffees (gr.: ελληνικο καφε) eingeladen.

Eine traditionelle Backware, welche in keinem Haushalt Griechenlands an Ostern fehlen darf, ist der beliebte Hefezopf. Heutzutage wird dieser zwar auch verpackt in den Supermärkten angeboten, jedoch machen sich noch immer viele Griechinnen zu Hause selbst ans Backen. Die hauseigenen Rezepte stammen meist von den Müttern oder Schwiegermüttern, die diese wiederum von ihren Müttern erhalten haben und diese von den ihrigen. Geht man in der Osterwoche durch die Straßen eines griechischen Ortes, wird man überall eingehüllt in den herrlichen Duft des österlichen Gebäcks, der aus einer Vielzahl an Backöfen dringt. Einer freundlichen Einladung auf eine Tasse Kaffee in eines der Häuser kann man gerne Folge leisten. Sie gehört zur griechischen Gastfreundlichkeit wie der Deckel auf den Topf und stellt ein einzigartiges Erlebnis dar, welches man in einem mit Touristen überfüllten Urlaubsort niemals kennenlernen wird. Bei vielen griechischen Männern (oftmals älteren) beinhaltet allerdings eine Aufforderung zum Kaffeetrinken ein weiteres Anliegen an Frauen. Um lästigen Diskussionen aus dem Weg zu gehen, vergewissert man sich besser zuvor, ob noch ein weiteres Familienmitglied anwesend sein wird.

Der Duft des gegrillten Fleisches bereichert die Luft

Neben den faszinierenden Ostergottesdiensten in Griechenland stellen die Familienfeiern am Ostersonntag (gr.: ημερα του Πασχα) einen weiteren beliebten Höhepunkt dar. Für die größte Feier des Landes bekommen die Kinder Schulferien. Viele Griechen, welche nicht mehr an ihrem Geburtsort oder in der Nähe ihrer Eltern wohnen, kehren an Ostern in ihre Heimat zurück. Es ist die Zeit, um alte Freundschaften wieder aufzufrischen und sich in den Armen der Familie wieder einmal geborgen zu fühlen. Am Ostersonntag gibt es traditionsgemäß Fleisch, daran geht in Griechenland kein Weg vorbei. In unzähligen Dörfern wird über dem offenen Feuer gegrillt, in den Städten werden oftmals Gärten und Balkone in einen gemütlichen Grillplatz umgewandelt. Auf den Spieß gelangen in der Regel Lämmer, Zicklein oder auch mal ein Schweinchen, stundenlang werden diese in aller Ruhe gegrillt, während die Gesellschaft es sich bei einem leckeren Gläschen Wein (gr.: κρασι) oder Retsina in der warmen Frühlingssonne bequem macht.

Vegetarier oder gar Veganer sind in Griechenland noch weit weniger verbreitet als in anderen europäischen Ländern. Hungern müssen diese jedoch am Ostersonntag trotzdem nicht. Nahezu auf keinem griechischen Esstisch (gr.: τραπεζι) fehlt der berühmte griechische Salat, der allein eine köstliche Mahlzeit darstellt. Das Gemüse des Landes wie Tomaten, Gurken, Paprika sowie Zwiebeln bietet einen einzigartigen Geschmack, in dessen Genuss man heutzutage nur noch selten kommt. Dazu wird würziger Schafskäse (gr.: φετα τυρι), Tsatsiki und häufig eine Art Kartoffelbrei mit viel Knoblauch (gr.: σκορδαλια) gereicht, sodass ein jeder auf seine Kosten kommt. Vorbeikommende, ganz gleich ob Bekannte oder Fremde, werden zur Gesellschaft dazu gerufen, um gemeinsam die Auferstehung Jesu zu Feiern. Oftmals hört man schon aus der Ferne die Klänge alter griechischer Musik, welche durch Instrumente wie die Klarinette (gr.: κλαρινα) sowie eine Art Mandoline (gr.: μπουζουκι) auf zauberhafte Art und Weise bereichert wird. Jeder Gast, dem danach ist, erhebt sich zum Tanz, während die anderen Gäste im Takt dazu klatschen.

Wärmende Frühlingssonne

Das griechische Osterfest fällt nur selten mit dem deutschen zusammen, was mit den unterschiedlichen Kalendern beziehungsweise Berechnungen der katholischen und orthodoxen Kirche zusammenhängt. Oftmals findet das wichtigste griechische Fest erst Ende April oder auch Anfang Mai statt, so dass sich bereits mit relativ warmem und trockenem Wetter rechnen lässt. Zwar ist das Meerwasser noch weit kühler als im Hochsommer, jedoch kann man durchaus schon Badefreuden genießen. In vielen Regionen des Landes, darunter auch auf zahlreichen idyllischen Inseln, sind zahlreiche Sonnenstunden im Frühjahr keine Seltenheit. Auch wenn es einmal heftig regnet, von langer Dauer ist das schlechte Wetter meist nicht mehr. Für hitzeempfindliche Menschen ist die Zeit um Ostern in jedem Fall die beste Reisezeit und wenn sich der Urlaub dann noch durch ein eindrucksvolles Fest bereichern lässt, ist bereits vieles gewonnen.

Ostern in Griechenland bis 2030

Ostern Deutschland Griechenland
2016 27.3. 1.5.
2017 16.4. 16.4.
2018 1.4. 8.4.
2019 21.4. 28.4.
2020 12.4. 19.4.
2021 4.4. 2.5.
2022 17.4. 24.4.
2023 9.4. 16.4.
2024 31.3. 5.5.
2025 20.4. 20.4.
2026 5.4. 12.4.
2027 28.3. 2.5.
2028 16.4. 16.4.
2029 1.4. 8.4.
2030 21.4. 28.4.

Der Frühling in Griechenland ist bestens geeignet, um Land und Leute näher kennen zu lernen. Die Landschaftsvielfalt ist überaus beeindruckend und lässt sich am besten zu Fuß bei einer Wanderung entdecken. Mächtige Bergwelten, rauschende Wasserfälle, sprudelnde Flüsse, dichte grüne Nadel- und Laubwälder, riesige Wiesenflächen, lange Sandstrände, einsame Felsbuchten und eine faszinierende Küstenlänge von 13.676 Kilometer bieten einen kaum zu übertreffenden Abwechslungsreichtum. Kleine idyllische Dörfer finden sich im ganzen Land verteilt, hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Alte Frauen in regionaler Kleidung mit einer Last auf dem Kopf stellen dort ebenso keinen seltenen Anblick dar wie der Landwirt auf seinem kleinen Eselchen. Freundliche Aufgeschlossenheit ist den meisten zu eigen und stolz geben die Einwohner ihre Fremdsprachenkenntnisse zum Besten. Traditionsinteressierten Reisenden empfiehlt sich, das Osterfest auf einer der kleineren romantischen Inseln des Landes mitzuerleben.

Eindrucksvolle griechische Historie

Griechenland ist reich an historischen Sehenswürdigkeiten, wobei die faszinierende Akropolis in der Hauptstadt Athen eine besondere Bedeutung einnimmt. Ein sehr beliebtes Reiseziel für archäologisch interessierte Menschen stellt die attraktive Halbinsel Peloponnes dar. Olympia gilt als eines der wichtigsten Heiligtümer des Landes, die Stätte wurde einst dem berühmten Gott Zeus gewidmet. Auch der interessante Ausgrabungsort in der Nähe von Delphi in Mittelgriechenland stellt ein beeindruckendes Besichtigungsziel dar. In den großen griechischen Städten wie beispielsweise Athen, Iraklio, Korinth, Patras sowie Thessaloniki finden sich die unterschiedlichsten Architekturen, ebenfalls mangelt es diesen auch nicht an attraktiven Kunst- und Kultureinrichtungen.

Ganz gleich, welchen Ort man sich für das Erleben der einzigartigen Osterfeiertage in Griechenland auswählt, es wird ein unvergesslicher Genuss werden. Die meisten Tavernen, Cafés und Bars sind auch während des wichtigen Festes geöffnet, in fröhlicher Stimmung wird dort gemeinsam lebhaft gefeiert. Live-Musik-Veranstaltungen in den größeren Städten, auf welchen das Tanzbein unaufhörlich geschwungen wird, wissen einen jeden Osterurlaub bestens zu bereichern. Dabei fließt oftmals viel Alkohol, wobei der Whisky gleich in ganzen Flaschen auf den Tisch gestellt und in geselliger Runde getrunken wird.

WEITERE INFOS UND ANGEBOTE ZUM REISEZIEL GRIECHENLAND

Reisen Griechenland  Last Minute Griechenland  

BESUCHER DIESER SEITE INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR FOLGENDE REISEZIELE

Spanien Frankreich Schottland